Lade Inhalte...

Trauner bis 2025 in Rotterdam

Von (rawa)   27.Juli 2021

Trauner bis 2025 in Rotterdam
Familienmensch Trauner bei der Präsentation in Rotterdam (Feyenoord)

Seit gestern ist es endgültig fix: Nach 173 Einsätzen für den LASK wechselt Gernot Trauner in die Niederlande zu Feyenoord Rotterdam. Der 29-jährige Verteidiger unterschrieb dort einen Vierjahresvertrag. "Mir ist die Entscheidung wirklich schwergefallen. Für mich ist das wohl die letzte Gelegenheit, als Fußballer noch einmal etwas anderes zu sehen und ein neues Land, eine neue Liga zu erleben", sagte Trauner, der sich in Rotterdam gestern auch als Familienmensch präsentierte. Im ersten Image-Video seines neuen Klubs waren auch der kleine Julian und seine Frau Judith im Bild.

Eine neue Aufgabe hat auch ein ehemaliger Weggefährte Trauners gefunden: Thomas Sageder, zwischen 2013 und 2015 mit Trauner bei der SV Ried aktiv, begann gestern in der Akademie von Red Bull Salzburg ein neues Kapitel. Der ehemalige Assistenztrainer von Oliver Glasner machte den Wechsel seines langjährigen Chefs von Wolfsburg nach Frankfurt nicht mit, entschied sich im Sommer für eine Rückkehr in die Heimat.

Heraf wünscht sich Maier

Auf einen Zugang hofft SV-Ried-Trainer Andreas Heraf. Rechts hinten besteht noch Bedarf, da Julian Wießmeier aktuell der einzige Rechtsverteidiger im Kader ist und Youngster Matthias Gragger wegen seines Kreuzbandrisses noch länger fehlen wird. Ried-Trainer Andreas Heraf hat seinen möglichen Wunschspieler schon deponiert: Ex-Admira-Kicker Marcus Maier: "Er hat bei mir bei der U20-WM gespielt, ich weiß, was er kann. Er würde genau das verkörpern, was wir brauchen. Es könnte eine Win-win-Situation sein." Der 25-Jährige ist aktuell vereinslos.

copyright  2021
28. Oktober 2021