Lade Inhalte...

LASK

Ritzmaier: "Der LASK muss sich in Eindhoven sicher nicht verstecken"

Von OÖN-Sport   23. Oktober 2019 00:04 Uhr

Ritzmaier: "Der LASK muss sich in Eindhoven sicher nicht verstecken"
Eindhoven führt die Gruppe D der Europa League nach den Siegen bei Sporting Lissabon (3:2) und gegen Rosenborg Trondheim (4:1) an.

Europa League: Der ehemalige Legionär bei PSV macht den Athletikern Mut.

Der LASK steht vor der wahrscheinlich größten Herausforderung in der Fußball-Europa-League: Morgen sind die Athletiker bei Eindhoven zu Gast. Der ehemalige PSV-Legionär Marcel Ritzmaier, morgen für Wolfsberg gegen Basaksehir Istanbul am Ball, macht den Athletikern Mut. "Der LASK muss sich sicher nicht verstecken."

2010 wechselte Ritzmaier in den Nachwuchs Eindhovens, 2018 kehrte er nach Österreich zurück. "Eine richtig junge, aber geile Truppe. Eindhoven ist eine Topadresse in Europa", erklärte der 26-Jährige. Trainer Mark van Bommel, der bei den Bayern, beim AC Mailand und dem FC Barcelona kickte, habe daran entscheidenden Anteil. "Van Bommel spielt nicht das klassisch Holländische. Er legt viel Wert auf Mentalität. Sie spielen ein hohes Pressing, gehen da mit viel Selbstvertrauen zu Werke." Für den LASK freilich kein Grund, zu verzagen: "Das wird ein spannendes Spiel. Ich würde einen kleinen Vorteil bei Eindhoven sehen. Aber der LASK hat es schon gegen Lissabon gut gemacht."

Die Leistung gegen Sporting war ausgezeichnet, doch weil die Chancenauswertung schlecht war, reichte es beim 1:2 nicht einmal für einen Punkt. Das Versäumte sollte der LASK morgen oder in zwei Wochen beim Rückspiel im Linzer Stadion nachholen, um vor den verbleibenden beiden Partien in Trondheim und gegen Sporting eine gute Ausgangsposition für den Aufstieg zu haben. Beim 7:2 gegen Mattersburg am Samstag hat sich der LASK warm geschossen. "Eindhoven ist eine andere Nummer, noch eine Stufe höher als Sporting Lissabon", sagte LASK-Stürmer Marko Raguz.

Ramsebner verlängerte

Der verletzte Christian Ramsebner bekam auf dem Weg zum Comeback einen Mutmacher: Sein Vertrag wurde bis Sommer 2022 verlängert. Ramsebner: "Das ist ein tolles Signal des Vereins an micht, diesen Schritt gerade jetzt, wo ich verletzt bin, durchzuführen."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus LASK

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less