Lade Inhalte...

LASK

3:1 gegen Wolfsberg – der LASK ist bereit für das Duell mit Sporting

Von Günther Mayrhofer  27. September 2020 18:51 Uhr

Die besten Bilder vom LASK-Sieg gegen den WAC

Bildergalerie ansehen

Bild 1/27 Bildergalerie: Die besten Bilder vom LASK-Sieg gegen den WAC

LINZ. Die Athletiker nehmen dank des souveränen Siegs Selbstvertrauen mit nach Lissabon.

Der LASK hat sich für Sporting eingeschossen: Vor dem Duell mit dem Klub aus Lissabon um den Einzug in die Fußball-Europa-League (Donnerstag, 21 Uhr) bestanden die Athletiker den Härtetest in der Liga gegen Wolfsberg bravourös – 3:1 (1:0). „Wir waren super eingestellt und haben gezeigt, dass wir unbedingt gewinnen wollen“, sagte Husein Balic, der Torschütze des 1:0.

Nicht nur der Sieg, auch die Art und Weise geben dem LASK Selbstvertrauen mit auf die Reise – die keine angenehme wird: Gestern galt für ganz Portugal noch eine Reisewarnung der höchsten Sicherheitsstufe 6. Ab heute gab das Außenministerium Stufe 5 aus, was für den LASK nichts ändert: Für die Regionen Lissabon und Norte gilt die Reisewarnung unverändert, nicht aber für andere Landesteile. Die UEFA lässt den Athletikern ohnehin keine Wahl.
Am Dienstag werden die LASK-Akteure wie gewohnt getestet, am Mittwoch fliegt die schwarz-weiße Delegation nach Lissabon. Sie wird viel kleiner sein als gewohnt.

Filipovic unfreiwillig geschont

Ungeplant geschont wurde gestern Petar Filipovic: Trainer Dominik Thalhammer hatte den 30-Jährigen in der Startelf vorgesehen. Wegen eines Übermittlungsfehlers lag Schiedsrichter Harald Lechner bei der Kontrolle der Kader aus der Vorwoche gegen Tirol (1:1) vor – da war Filipovic nicht dabei. Damit kam der Verteidiger nicht mehr für die Startformation in Frage, auf der Bank durfte er aber sitzen. Andres Andrade sprang kurzfristig ein und war ein starker Vertreter.

In der Offensive sind die Alternativen hingegen rar. Gestern gab der vom FC Juniors OÖ beförderte Patrick Plojer sein Debüt. „Wir haben die Fühler ausgestreckt“, sagte Vizepräsident Jürgen Werner über einen möglichen Zugang. Die Transferzeit endet am 5. Oktober.

Die breite Brust entschied

LASK-Trainer Dominik Thalhammer fand die richtige Lösung. „Der LASK hatte im Frühjahr einige taktische Probleme gegen den WAC“, hatte er vor der Partie gesagt. Gestern passte der Matchplan.

Anfangs machten einander beide Teams das Spiel mit intensivem Pressing schwer. Doch dann setzte Marko Raguz seine breite Brust ein: Der Mittelstürmer, der mit den ersten beiden Treffern die Torlawine gegen Dunajska Streda (7:0) losgetreten hatte, legte perfekt ab auf Husein Balic, der ins lange Eck abschloss – 1:0 (26.).

Das 2:0 erzielte Raguz per Elfmeter selbst (55.). Balic war von Nemanja Rnic gelegt worden. Vom WAC kam offensiv ganz wenig, weil der LASK Michael Liendl neutralisierte. Bei einem Freistoß war der Spielmacher aber nicht zu stoppen: Aus dem Nichts gelang Dominik Baumgartner das 1:2 (73.). Der LASK ließ sich jedoch den verdienten Sieg nicht nehmen: Gernot Trauner traf per Kopf nach einem Freistoß von Michorl zum 3:1 (78.).

Der erste Rückkehrer

Auch Sporting gelang gestern die Generalprobe: Der Klub aus Lissabon gewann bei Pacos Ferreira das erste Ligaspiel der Saison mit 2:0. Jovane Cabral aus einem Elfmeter und Kapitän Sebastian Coates trafen. Vier Spieler fehlten wegen positiver Covid-Tests. Auch beim Gegner waren zwei Spieler deswegen kurzfristig ausgefallen. Sportings Match der ersten Runde gegen Gil Vicente hatte wegen Corona-Fällen in beiden Teams abgesagt werden müssen.

Der erste Rückkehrer war gestern Nuno Santos: Er hatte nach der Quarantäne einen negativen Covid-Test vorgelegt. Torschütze Cabral droht hingegen am Donnerstag auszufallen: Der Stürmer schied verletzt aus.

LASK - WAC - Endstand 3:1

Fußball-Bundesliga (3. Runde): LASK - WAC Endstand 3:1 (1:0).

Raiffeisen Arena Linz, 3.000, SR Lechner

Tore: 1:0 (26.) Balic 2:0 (55.) Raguz (Elfmeter) 2:1 (73.) Baumgartner 3:1 (78.) Trauner

LASK: Schlager - Wiesinger, Trauner, Andrade - Ranftl, Holland (82. L. Grgic), Michorl, Renner - Gruber (83. Plojer), Raguz (87. Sabitzer), Balic (65. Reiter)

WAC: Kuttin - Novak, Baumgartner, Rnic, Scherzer - Taferner (59. Schmerböck), Leitgeb (59. Lochoshvili), Liendl, Wernitznig - Vizinger, Dieng (59. Joveljic)

Gelbe Karten: Wiesinger, Trauner, Michorl bzw. Scherzer

Der Liveticker zum Nachlesen:

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Günther Mayrhofer

Redakteur Sport

Günther Mayrhofer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus LASK

27  Kommentare expand_more 27  Kommentare expand_less