Lade Inhalte...

LASK

Im Schongang holte sich der LASK die nächste Prämie

Von Günther Mayrhofer und Florian Wurzinger  09. Dezember 2021 20:53 Uhr

3:0 - Souveräner LASK-Sieg gegen Helsinki

Bildergalerie ansehen

Bild 1/40 Bildergalerie: 3:0 - Souveräner LASK-Sieg gegen Helsinki

KLAGENFURT. Der LASK ist auch im letzten Gruppenspiel der Fußball-Conference-League unbesiegt geblieben und hat den Bewerb mit der besten Bilanz aller Teams abgeschlossen. Die Linzer gewannen am Donnerstag in Klagenfurt gegen HJK Helsinki 3:0 (1:0).

16 Punkte – kein Team war in der Europa Conference League so erfolgreich wie der LASK. Die nächste Prämie in der Höhe von 500.000 Euro holten die Athletiker im Schongang: Beim 3:0 gegen HJK Helsinki veränderte Trainer Andreas Wieland die Startelf im Vergleich zum 1:0 gegen Ried auf sechs Positionen – im Hinblick auf den Bundesliga-Jahresabschluss am Sonntag bei Austria Wien.
Am Vormittag hatten die Helfer geschwitzt, die die Schneedecke vom Rasen gezogen hatten, dann die Schwarz-Weißen: Torhüter Thomas Gebauer besserte den Fehler von Yannis Letard aus (6.), der Ex-St. Pöltener Roope Riski verfehlte per Kopf (14.). Erst danach wurde der LASK bei der Rückkehr zum einst bewährten 3-4-3 warm.

Tor und Assist von Gruber

Der Schnee rieselte von der Latte, als Husein Balic sie traf (33.), Hyun-seok Hong brachte den Kopfball nicht an Torhüter Hugo Keto vorbei (35.). Dann holte Balic Versäumtes nach: Er nahm auf der Seite Markus Halsti den Ball ab, lief in die Mitte und schloss ab – 1:0 (41.). Der eingewechselte Keito Nakamura legte das 2:0 (63.) nach, dem Assist ließ Andreas Gruber beim ersten Startelfeinsatz nach dem Kreuzbandriss das 3:0 folgen (81.). „Ein Lob an die Mannschaft“, sagte der 26-Jährige. Die Rotation habe Anlaufzeit verursacht, „aber wir wollten unbedingt den Sieg“. Die gleiche Herangehensweise versprach er für das Austria-Match: „Wir brennen darauf.“  

Der Liveticker zum Nachlesen:

LASK - HJK Helsinki


LASK
LASK
HJK Helsinki
Spielende
 
41' Husein Balic (1:0)
64' Keito Nakamura (2:0)
81' Andreas Gruber (3:0)
 
Aktualisierung läuft
Aktualisierung starten

  • Alle
  • Tor
  • Auswechslungen
  • Karten
Live-Kommentar

  Servus und noch einen schönen Abend.
  Selbiges gilt für den OÖN-Europacup-Liveticker. Wir verabschieden uns für heuer, wünschen erholsame Feiertage und einen guten Rutsch. Wir lesen uns wieder im neuen Jahr, danke für Ihr Interesse!
  Für den LASK geht es jetzt wie erwähnt am Sonntag bei der Wiener Austria weiter, danach geht es in die Winterpause.
  Übrigens: Der FC Alashkert hat dem großen Favoriten Maccabi Tel Aviv im Parallelspiel ein 1:1 abgerungen.
  Wenn jetzt Rapid in Genk noch ein Sieg gelingt, dann war es für die ÖFB-Klubs eine nahezu perfekte Woche. Mit Salzburg und dem LASK überwintern zwei Vereine international, vielleicht mit dem eben erwähnten Rekordmeister noch ein dritter dazu.
  Grund zur Freude gibt es auch für den SK Sturm: Die Grazer verabschieden sich mit einem 1:1 gegen Monaco aus der Europa League. Zumindest mit dem heutigen Ergebnis kann man mehr als zufrieden sein.
  Eine mehr als solide Gruppenphase ist da gerade zu Ende gegangen. Geht es nach den gesammelten Punkten, hat sie der LASK als bestes von 32 Teams beendet. Gratulation an die Linzer zum Gruppensieg und dem damit verbundenen Aufstieg ins Achtelfinale.
  Die Partie ist vorbei, der LASK gewinnt gegen HJK Helsinki souverän mit 3:0.
  90. Minute (+ 2)
Nakamura erzielt das vermeintliche 4:0, im Hintergrund werden schon die Zillertaler Schürzenjäger eingespielt. Doch dann verstummt die Torhymne wieder - die Fahne ist oben, Abseits.
  90. Minute (+ 1)
Zwei Minuten werden nachgespielt.
  90. Minute
Der LASK steuert dem fünften zu-Null-Sieg in dieser Gruppenphase entgegen.
  89. Minute
Die große Wende wird diese Personalrochade wohl auch nicht mehr bringen.
  88. Minute
HJK Helsinki HJK Helsinki wechselt. Für Browne, Hostikka und Kouassivi-Benissan kommen Luis Carlos Murillo, Matti Peltola und Riku Riski.
  86. Minute
HJK-Coach Koskela bereitet einen Dreifachwechsel vor.
  84. Minute
Ebenso gut für das Selbstvertrauen der gesamten Mannschaft. Es bleibt abzuwarten, ob sich das am Sonntag beim wichtigen Ligaspiel in Wien-Favoriten bemerkbar macht.
  84. Minute
Ein besonders gelungenes Startelfdebüt also für den Steirer nach langer Leidenszeit.
  82. Minute
Das war richtig stark gespielt von den Linzern. Goiginger leitet die Situation im Mittelfeld ein und nimmt Horvath über den rechten Flügel mit. Dieser lupft den Ball gefühlvoll in die Mitte, wo Gruber freistehend per Kopf das 3:0 erzielt.
  81. Minute
Tooooooooooor für den LASK LASK durch Andreas Gruber! Neuer Spielstand: 3:0.
  79. Minute
Spannender ist es in Graz, wo es rund zehn Minuten vor dem Ende noch immer 1:1 steht.
  79. Minute
Auch Wieland LASK wechselt zum letzten Mal. Für Flecker kommt Sascha Horvath.
  78. Minute
HJK Helsinki HJK Helsinki wechselt. Für den ehemaligen St. Pöltner Roope Riski kommt Filip Valencic.
  76. Minute
Die Linzer haben noch nicht genug und drängen auf das dritte Tor.
  74. Minute
Schön gespielte Aktion über Goiginger auf der linken Seite, über Umwege kommt der Ball zu Flecker, der bei einem Schuss mit seinem schwächeren linken Fuß auch zeigt, warum er normalerweise lieber mit rechts schießt.
  72. Minute
Grgic mit dem nächsten Torschussversuch, den die HJK-Abwehr zur Ecke blocken kann.
  70. Minute
Eine schlampige Ballannahme von Luckeneder führt zu einem Eckball für die Finnen. So richtig viel Gefahr entsteht daraus aber nicht, die Linzer verteidigen das solide.
  69. Minute
Den fälligen Freistoß setzt Michorl knapp drüber.
  68. Minute
Hartes Foul an Nakamura, für das Kouassivi-Benissan HJK Helsinki mit Gelb bestraft wird.
  67. Minute
Vor dem Treffer haben auch die Finnen HJK Helsinki das erste Mal gewechselt. Für Tanaka ist Santeri Väänänen gekommen.
  65. Minute
Nakamura hat wieder zugeschlagen! Nach einer Vorlage von Gruber über rechts erzielt der Japaner per Abstauber sein drittes Tor in der laufenden Conference-League-Saison.
  64. Minute
Tooooooooooor für den LASK LASK durch Keito Nakamura! Neuer Spielstand: 2:0.
  62. Minute
Gute Chance für Renner, der im Strafraum an den Ball kommt, aber in letzter Sekunde noch von Kouassivi-Benissan am Torschuss gehindert wird.
  61. Minute
Der LASK LASK wechselt erneut zweimal. Für Torschütze Balic und den schwachen Letard kommen Goiginger und Wiesinger.
  59. Minute
Schön kombiniert von den Linzern, wieder schließt Balic ab. Der Versuch ist aber viel zu brav.
  59. Minute
Gelbe Karte für Gruber LASK, der sich über die Außenmikrofone gut hörbar in feinstem Oxford-Englisch beim Spielleiter über diese Entscheidung echauffiert.
  58. Minute
Tanaka kommt zum Abschluss, doch der Japaner trifft den Ball nicht optimal.
  55. Minute
Flecker ermöglicht den Finnen mit einem unnötigen Foul eine Freistoßgelegenheit.
  54. Minute
Für Michorl die dritte Gelbe in den letzten zwei Spielen. Sowas schafft auch nicht jeder.
  54. Minute
Gelbe Karte für Peter Michorl LASK nach hartem Einsteigen gegen Tanaka.
  52. Minute
Luckeneder unterbindet einen finnischen Konterversuch in rustikaler Manier und drischt den Ball in den ersten Zuschauerrang.
  51. Minute
David Browne muss sich verletzungsbedingt eine kleine Auszeit nehmen. Doch für den Mann aus Papua-Neuguinea scheint es weiterzugehen.
  50. Minute
Balic hat das Tor offenbar Auftrieb gegeben. Der 25-Jährige ist an vielen Offensivaktionen beteiligt.
  49. Minute
Santeri Hostikka mit dem ersten finnischen Torschuss in Halbzeit zwei.
  48. Minute
Bei den Gästen ist personell alles bei Alten geblieben.
  47. Minute
Der LASK LASK hat zur Pause doppelt gewechselt. Für Hong und Holland sind Lukas Grgic und Keito Nakamura gekommen.
  Die zweiten 45 Minuten wurden eben angepfiffen.
  Auch der Liveticker gönnt sich eine kurze Pause, wir melden uns in Bälde zurück.
  In Graz steht's nach 45 Minuten 1:1, die Monegassen haben in der 30. Minute ausgeglichen.
  Der kroatische Unparteiische beendet die erste Halbzeit, der LASK geht mit einer 1:0-Führung in die Pause.
  45. Minute
Eine Minute wird nachgespielt.
  43. Minute
Balic versucht denselben Schmäh nochmal, zieht von links in die Mitte und schließt ab. Mit dem feinen Unterschied, dass sein Schuss diesmal recht klar das Tor verfehlt.
  43. Minute
Und die Führung geht auch in Ordnung. Die Athletiker haben viel mehr in das Spiel investiert.
  41. Minute
Es geht doch! Balic erobert nach einem Fehler von Halsti den Ball, zieht von halblinks in die Mitte und schließt auf Höhe des Sechzehners mit rechts ab. 1:0 LASK.
  41. Minute
Toooooooooooor für den LASK LASK durch Husein Balic! Neuer Spielstand: 1:0.
  40. Minute
Helsinki bleibt gefährlich: Nach einer flachen Hereingabe von links kommt Olusanya an den Ball, doch Renner kann den Schuss blocken. Das war nicht unwichtig.
  37. Minute
Die weit aufgerückten Linzer ermöglichen den Finnen einen Konter, den Browne aber schlampig zu Ende spielt. Ballbesitz LASK.
  35. Minute
Nächste Großchance: Gruber mit einem eigentlich harmlosen Linksschuss, doch Keto kann den Ball nicht festhalten und wehrt direkt zu Hong ab. Dieser scheitert aber per Kopf am finnischen Schlussmann, der seinen Fehler gleich wieder ausbessert.
  33. Minute
Das Abschlusspech, das Husein Balic schon länger verfolgt, setzt sich also bislang auch in dieser Partie fort.
  31. Minute
Riesenchance für den LASK! Renner wird mit einem Steilpass in Szene gesetzt und legt quer auf der freistehenden Balic, der aus guter Position nur die Querlatte trifft. Das hätte das 1:0 sein müssen.
  29. Minute
Flecker mit guter Zweikampfführung, doch sein Steilpass ist viel zu ungenau. Einen Schönheitspreis gewinnt dieses Spiel momentan nicht.
  29. Minute
Diese wird kurz abgespielt, wirkt einstudiert und misslingt am Ende trotzdem völlig. Abstoß Helsinki.
  28. Minute
Balic will Keto aus spitzem Winkel mit einem Linksschuss überraschen, doch dieser wehrt per Fuß zur Ecke ab.
  26. Minute
HJK kann sich gerade nicht wirklich aus der eigenen Hälfte befreien.
  25. Minute
Der LASK agiert nach der unsicheren Anfangsphase jetzt viel dominanter und drängt auf die Führung.
  24. Minute
Michorl mit der nächsten Ecke, Torhüter Keto klärt mit einer sicheren Faustabwehr.
  22. Minute
Erfreuliches gibt's übrigens aus Graz-Liebenau zu berichten: Sturm führt seit der 7. Minute gegen die AS Monaco durch einen Jantscher-Elfer mit 1:0!
  21. Minute
Leichte Gefahr geht zumindest von den weiten Einwürfen von James Holland aus. Die Finnen haben da nicht immer die Lufthoheit.
  20. Minute
Nächste Gelbe für HJK, diesmal für Kapitän Miro Tenho HJK Helsinki, der Balic ziemlich robust auflaufen lässt.
  19. Minute
Gebauer verlässt den Strafraum und klärt einen langen Ball per Kopf.
  18. Minute
Erste Chance für Stoßstürmer Balic, der auch von einem Abwehrfehler profitiert. Der Versuch ist aber dann ungenau.
  17. Minute
David Browne lässt Flecker schlecht aussehen, sein Schuss geht aber drüber.
  16. Minute
Erste Ecke für den LASK, Michorl führt aus. Auch die Finnen wirken da nicht ganz sattelfest, doch die Linzer können kein Kapital daraus schlagen.
  15. Minute
Der LASK wirkt in der Anfangsphase vermutlich ob der vielen Umstellungen noch etwas unsortiert und kann von Glück reden, noch nicht in Rückstand zu liegen.
  14. Minute
Zweite Großchance für HJK! Roope Riski kommt nach einer Flanke von rechts völlig frei zum Kopfball und setzt diesen denkbar knapp neben die Stange.
  13. Minute
Gruber auf Hong, der von links mit der Hereingabe. Diese kann von den Gästen aber abgefangen werden.
  12. Minute
Der Spielstil der Finnen ist eher rustikal und besteht aus vielen langen Bällen.
  10. Minute
Gruber trifft Rechtsverteidiger Valtteri Moren, der angeschlagen liegen bleibt. Nach einer Minute Pause geht es aber für ihn weiter.
  9. Minute
Auch Luckeneder im Mittelfeld mit harter Zweikampfführung, die aber vom kroatischen Schiedsrichter Igor Pajac nicht sanktioniert wird.
  8. Minute
Gelbe Karte für Markus Halsti HJK Helsinki, der in einem Zweikampf im Mittelfeld zu spät kommt.
  8. Minute
Glück für die Linzer nach dieser Unaufmerksamkeit.
  6. Minute
Letard macht beim Herausspielen einen beinahe folgenschweren Fehler, Hostikka hat die große Chance auf die Führung, scheitert aber an Gebauer.
  6. Minute
Gruber mit dem ersten Torschuss, doch auch der ist ungenau.
  5. Minute
Jetzt kommt auch der LASK: Rückkehrer Gruber über links mit einer Hereingabe, er findet im Zentrum aber keinen Abnehmer.
  4. Minute
Apropos Gebauer: Der darf heute nach einer gefühlten Ewigkeit wieder einmal im LASK-Tor stehen. Und das gleich als Kapitän.
  3. Minute
Die Finnen versuchen gleich, erste Offensivakzente zu setzen. Richtig gefährlich wird es für das Tor von Thomas Gebauer aber noch nicht.
  3. Minute
Erster Freistoß für die Gäste nach Foul von Holland an Browne.
  1. Minute
Der LASK wie erwartet im 3-4-3 mit Maresic als zentralem Innenverteidiger.
  Die Partie beginnt, der Schiedsrichter hat soeben angepfiffen!
  Gleich geht's los!
  Das Spielfeld ist am Vormittag wirklich perfekt vom Schnee befreit worden. Der ominöse orange-rote Winterfußball bleibt heute in der Kabine.
  Das Spiel kommt heute schon wieder nicht ohne rosa Trikots aus. Diese tragen diesmal aber die Gäste aus Finnland - und nicht wie so oft im Europacup die Linzer. Diese spielen heute klassisch in schwarz-weiß. Gut so.
  Die Spieler haben ihre Aufwärmübungen soeben beendet und verlassen das Feld. In zehn Minuten geht’s los!
  Weil wir schon bei den anderen österreichischen Europacup-Startern sind, lohnt sich ein Blick auf das UEFA-5-Jahres-Ranking: Dort liegt Österreich aktuell auf Platz 8, was bedeuten würde, dass der österreichische Meister (also mit sehr großer Wahrscheinlichkeit Red Bull Salzburg) auch in der übernächsten Saison fix in der Gruppenphase der Champions League vertreten sein würde. Der LASK selbst liegt im Vereinsranking auf Platz 67, vor renommierten Teams wie West Ham United oder Fenerbahce Istanbul.
  Für den SK Rapid steht hingegen um 21 Uhr ein Entscheidungsmatch bevor. Die Hütteldorfer sind zwar aktuell ebenfalls Gruppenletzter, können aber den KRC Genk im direkten Duell noch von Platz drei verdrängen und ins Sechzehntelfinale der Conference League übersiedeln.
  Zeitgleich spielt der SK Sturm in der Europa League unter ähnlichen Vorzeichen: Mit nur einem Punkt aus fünf Spielen sind die Grazer bereits fix ausgeschieden, Gegner AS Monaco steht als Gruppensieger fest. Wir halten Sie auf dem Laufenden, ob den Grazern ein ehrenvoller Abschied gelingt.
  Tatsächlich spricht die Statistik für sich: Kein Team hat in der Conference League mehr Punkte geholt (13), keines kassierte weniger Gegentore als der LASK, der bei einer 9:1-Tordifferenz steht.
  Wichtig wäre ein Sieg heute auch für Trainer Wieland. Denn in der kommenden Woche wird entschieden, ob der 38-Jährige in der Winterpause abgelöst wird. Zumindest im Europacup hat er mit der nahezu perfekten Gruppenphase viele gute Argumente gesammelt.
  Auch die Feldspieler haben mit dem Aufwärmen begonnen.
  Interessant, dass Wieland drei Innenverteidiger aufgestellt hat und damit wohl zum 3-4-3 zurückkehren wird. In den vergangenen Spielen hat sich das 4-2-3-1 bei den Athletikern durchgesetzt.
  Christoph Monschein, der andere Torschütze beim 2:0-Erfolg in Finnland Mitte September, wird heute nicht dabei sein. Nach der Verletzung beim Aufwärmen vor dem Ried-Spiel ist die Herbstsaison für ihn vorbei, Diagnose Muskelbündelriss. Für Marko Raguz kommt die heutige Partie noch zu früh, er könnte aber für Sonntag ein Thema werden. Ebenfalls nicht dabei ist der gelbgesperrte Marvin Potzmann.
  Die LASK-Torhüter haben mit ihrem Trainerteam das Spielfeld betreten und machen sich warm.
 

Und so spielt HJK Helsinki:

 

Hugo Keto – Valtteri Moren, Miro Tenho, Markus Halsti, Kevin Kouassivi-Benissan – Atomu Tanaka, Lucas Lingman, Santeri Hostikka - Anthony Olusanya, Roope Riski, David Browne

 

Auf der Bank: Jakob Tannander, Elmo Henriksson, Matias Niemelä; Luis Carlos Murillo, Matti Peltola, Sebastian Dahlström, Tim Sparv, Bubacar Djalo, Taddeus Nkeng, Riku Riski, Santeri Väänänen, Filip Valencic, Samuel Anini Jr., Johannes Yli-Kokko

  Wie erwartet wirft Trainer Andreas Wieland die Rotationsmaschine an und schont einige Stammspieler, darunter Goiginger, Horvath und Wiesinger für das wichtige Ligaspiel am Sonntag bei der Wiener Austria. Gebauer steht für Schlager im Tor, Andreas Gruber erstmals nach seinem Kreuzbandriss in der Startelf. Auch Dario Maresic, einer der beiden Torschützen im Hinspiel, bekommt heute Einsatzminuten von Beginn an.
 

Die Aufstellungen sind da! Wir beginnen mit dem LASK:

 

Thomas Gebauer – Yannis Letard, Dario Maresic, Felix Luckeneder – Florian Flecker, James Holland, Peter Michorl, Rene Renner – Andreas Gruber, Husein Balic, Hyun-seok Hong

 

Auf der Bank: Alexander Schlager, Nikolas Polster; Philipp Wiesinger, Jan Boller, Lukas Grgic, Sascha Horvath, Thomas Goiginger, Keito Nakamura

  Das Italien-Tief hat seit ein paar Tagen reichlich Schnee nach Klagenfurt gebracht. Seit Vormittag haben viele fleißige Helfer den Platz vom Schnee befreit. Weil es am Nachmittag zu schneien aufgehört hat, erstrahlt das Spielfeld wieder in Grün. Einem Spiel steht also nichts im Wege.
  Abgesehen von ein paar sehr treuen und reisefreudigen Fans hätte die Partie heute wahrscheinlich auch ohne Zuschauerbeschränkungen Geisterspielcharakter. Die Temperaturen in Klagenfurt sind auch nicht gerade einladend, das Thermometer zeigt aktuell -2 Grad. Da gibt es mit Sicherheit angenehmere Möglichkeiten, das Spiel zu verfolgen. Zum Beispiel den OÖN-Liveticker.
  Gespielt wird wie gewohnt im Europacup in der Klagenfurter Ausweich-Heimstätte, wegen des Lockdowns aber vor leeren Rängen. Wer sich an die Zuschauerzahlen der letzten beiden „Heimspiele“ zurückerinnert, kann zum Schluss kommen, dass auf die Linzer zumindest in atmosphärischer Hinsicht keine allzu große Umstellung zukommt.
  Auch bei Gegner HJK Helsinki wird man sich einen speziellen Anreiz überlegt haben müssen, um die Spieler zu motivieren. Als Gruppendritter ist man bereits fix aus dem Bewerb ausgeschieden, dazu ist die Saison in der finnischen Ganzjahresmeisterschaft längst beendet. Immerhin mit einem Erfolgserlebnis: Ende Oktober fixierte der finnische Rekordmeister seinen 31. Meistertitel.
  Nach dem furiosen Finale vor zwei Wochen gegen Maccabi Tel Aviv steht der LASK bereits als Gruppensieger fest und fix im Conference-League-Achtelfinale. Der sportliche Wert ist für die Linzer also enden wollend, eine Motivationsspritze ist jedoch die Siegprämie: 500.000 Euro sind drei Punkte wert, dem Vernehmen nach schüttet der Klub etwa die Hälfte davon an die Spieler aus.
  Servus und herzlich willkommen zum letzten Europacup-Liveticker des Jahres! Der LASK beschließt heute mit dem Heimspiel gegen HJK Helsinki eine sehr erfolgreiche Gruppenphase in der UEFA Europa Conference League. In eineinhalb Stunden geht’s los – bis dahin überbrücken wir die Zeit mit vielen wichtigen und ein paar nicht ganz so wichtigen Informationen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

33  Kommentare 33  Kommentare