Lade Inhalte...

LASK

LASK unterlag Austria vor eigenem Publikum mit 0:2

Von nachrichten.at/apa   12. September 2021 16:27 Uhr

bilder_markus
Der LASK unterlag der Austria mit 0:2

PASCHING. Der LASK musste am Sonntagnachmittag eine empfindliche 0:2-Niederlage gegen die Wiener Austria hinnehmen.

Die Wiener Austria hat am Sonntag ihren ersten Sieg in dieser Fußball-Bundesliga-Saison gefeiert. Die "Veilchen" gewannen in der siebenten Runde auswärts gegen den LASK durch Tore von Eric Martel (76.) und Noah Ohio (95.) mit 2:0 und gaben damit die Rote Laterne an die WSG Tirol ab. Nur einen Punkt davor liegen die auf den vorletzten Platz abgerutschten Linzer.

Die Austria hätte schon in der Anfangsphase den Sack zumachen können, als einige hochkarätige Möglichkeiten liegengelassen wurden. Marco Djuricin lief allein auf Alexander Schlager zu, schupfte dem LASK-Goalie allerdings den Ball in die Arme (3.). Wenige Sekunden später rollte Djuricin den Ball aus guter Position neben das Tor.

In der siebenten Minute wurde ein Schuss von Aleksandar Jukic gerade noch von der LASK-Abwehr geblockt. Nach dem darauffolgenden Corner wehrte Schlager einen Schuss von Christian Schoissengeyr ab, den abspringenden Ball beförderte Djuricin über die Latte.

Erst danach konnte sich die neuformierte Defensive der Hausherren stabilisieren, die Austria wurde vor der Pause nur mehr bei von Schlager gebändigten Schüssen von Lukas Mühl (31.) und Johannes Handl (45.) halbwegs gefährlich. Doch auch vom LASK war in der Offensive herzlich wenig zu sehen - ein Schlenzer von Hong Hyun-seok, den Austrias Schlussmann Patrick Pentz entschärfte, und ein Kopfball von Thomas Goiginger neben das Tor (40.) blieben vorerst das Höchste der Gefühle.

Nach dem Seitenwechsel stand die Partie zunächst im Zeichen des LASK, doch Torchancen der Oberösterreicher waren weiterhin Mangelware. Im Finish wurde dann wieder die Austria gefährlicher. Ohio vermasselte sich mit einer schlechten Ballmitnahme selbst eine Topchance (73.), Schlager wehrte einen Ball von Muharem Huskovic zur Ecke (75.).

Den anschließenden Corner verteidigte der LASK so schlecht, dass Martel vom Fünfer einschießen konnte. Dem Deutschen war zuvor in dieser Aktion der Ball an den Arm gesprungen, dennoch verzichtete der Videoreferee auf eine Annullierung des Treffers. In der 89. Minute hätte die Austria beinahe das 2:0 erzielt, Ohio jubelte aber zu früh, er war laut VAR im Abseits gestanden. Dafür musste der Angreifer nach optimaler Huskovic-Vorarbeit in der 95. Minute nur noch zum Endstand einschieben.

Davor war dem LASK mit Ausnahme eines Fehlschusses von Goiginger (92.) nichts mehr eingefallen. Die Austria fuhr damit den ersten Liga-Sieg über die Linzer nach zuvor elf erfolglosen Versuchen ein. Der LASK wiederum wartet seit April auf einen Heimsieg und verpatzte die Generalprobe für das Auswärtsmatch in der Conference League am Donnerstag gegen HJK Helsinki.

LASK - FK Austria Wien Endstand 0:2 (0:0)
Pasching, Raiffeisen Arena, 6.000, SR Kijas 

Pasching. Tore: 0:1 (76.) Martel, 0:2 (95.) Ohio

LASK: Schlager - Boller, Holland, Luckeneder - Flecker, Hong (69. Grgic), Michorl, Potzmann - Goiginger, Balic (58. Karamoko), Horvath (78. Nakamura)

Austria: Pentz - Ivkic (72. Braunöder), Handl, Schoissengeyr, Mühl, Suttner - Martel, Jukic (46. Huskovic), Demaku - Fischer, Djuricin (72. Ohio)

Gelbe Karten: Flecker bzw. Schoissengeyr

Der Liveticker zum Nachlesen:

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

101  Kommentare expand_more 101  Kommentare expand_less