Lade Inhalte...

LASK verlor den ersten Test 0:3

Von Günther Mayrhofer   27.Juni 2021

LASK (re. Goiginger) verlor gegen Rasgrad.

500 Zuschauer waren in Mondsee dabei, als der LASK die Testspielserie in der Vorbereitung auf die neue Bundesliga-Saison ankickte. Der Gegner war ein alter Bekannter: Gegen Ludogorez Rasgrad gewannen die Athletiker in der Gruppenphase der vergangenen Europa-League-Saison 4:3 in Linz und 3:1 in auswärts. Bei 28 Grad war der bulgarische Meister bei Kontern eiskalt: Die Treffer von Ex-Sturm-Legionär Kilil Despodow (20.), Pieros Sotiriou (37.) und Claudio Keserü (80.) fielen jeweils nach Konterangriffen. Die besten Chancen auf ein LASK-Tor vergaben Matias Succar und  Adam Griger.

Monschein, Meister und Raguz geschont

Vor der Pause kam der LASK ohne Neuzugänge aus, nach dem Seitenwechsel gaben drei Zugänge ihr Debüt: Florian Flecker war als rechter Flügelverteidiger gleich auffällig, dazu spielten Yannis Letard und Enrique Wild. Die beiden weiteren Neuzugänge wurden noch geschont: Bei Christoph Monschein zwickte der Oberschenkel, Sturm-Konkurrent Alexander Schmidt nahm bei seiner Rückkehr nach der Leihe an St. Pölten eine Sprunggelenksverletzung mit und trainierte bisher noch individuell.

Dazu fehlten beim LASK die Teamspieler James Holland (Australien) und Andres Andrade (Panama), die erst am 7. Juli ins Training einsteigen werden - und Torhüter Alexander Schlager, dessen EM-Reise mit dem ÖFB-Team am Samstag zu Ende ging. Marko Raguz dürfte erst beim kommenden Testspiel am Samtag in Pregarten gegen Dynamo Moskau eingreifen. Nach seinem Kreuzbandriss hat er erst eine volle Trainingswoche in den Beinen.

 

  • LASK - Ludogorez Rasgrad 0:3 (0:2)
    Tore: Despodow (20.), Sotiriou (37.), Keserü (80.)
    1. Halbzeit: Gebauer; Boller, Trauner, Wiesinger; Potzmann, Grgic, Michorl, Renner; Balic, Karamoko, Goiginger
    2. Halbzeit: Polster; Letard, Trauner, Filipovic; Flecker, Hong, Madsen, Wild; Plojer, Griger, Succar

 

copyright  2021
22. September 2021