Lade Inhalte...

LASK beförderte den nächsten Juniors-Spieler

15.Juli 2021

Hong überzeugte in der Vorbereitung und in den Testspielen.
Aktuell stehen elf Spieler im Kader des LASK, die als Kooperationsspieler beim FC Juniors OÖ an die Anforderungen der Bundesliga herangeführt werden. Die Voraussetzung dafür ist, dass sie nach dem 1. 1. 2000 geboren sind. Zwei Spieler, die inzwischen zu alt für die Wechselspiele sind, kamen in diesem Sommer fix bei den Athletikern unter: Nach dem linken Verteidiger Enrique Wild unterschrieb nun auch Hyun-seok Hong.

Der 22-Jährige war im Jänner 2018 aus seiner Heimat Südkorea zu Unterhaching gewechselt. Von dort kam er vor zwei Jahren zum FC Juniors OÖ. Beim Zweitligisten etablierte sich der Mittelfeldspieler auf Anhieb zur Stammkraft. Nach 54 Einsätzen für den FC Juniors OÖ drängte er sich nun in der Vorbereitung beim LASK auf - und wurde dafür mit einem Vertrag bis Sommer 2023 belohnt. „Die Mentalität und der Fußball, der hier gespielt wird, sind für mich sehr spannend und haben mich überzeugt.“

Vierter Südkoreaner beim LASK

Hong ist der vierte Südkoreaner beim LASK: Im Jänner 2001 holte der LASK Seong-yong Choi und Chul Kang. Besonders Flügelflitzer Choi blieb in Erinnerung: Bei 21 Einsätzen gelang ihm ein Tor. Nach einer Saison wechselte er zurück in seine Heimat. Schon ein halbes Jahr vorher war Kang nach neun Einsätzen wieder weg. Drei Spiele machte In-pyo Oh 2018 für den LASK. Er wurde von vielen Verletzungen zurückgeworfen und war vergangene Saison für den FC Juniors OÖ am Ball.

copyright  2021
23. September 2021