Lade Inhalte...

LASK

Jürgen Werners Sperre erhöht den Druck auf den LASK

Von Günther Mayrhofer  19. Juni 2021 00:04 Uhr

LINZ. Kam Jürgen Werner bei seinem Rücktritt als LASK-Vizepräsident am 27. Mai nur dem Laufpass der Fußball-Bundesliga zuvor? Der Senat 2 belegte den 59-Jährigen mit einer 18-monatigen Sperre, er darf keine offizielle Funktion im österreichischen Fußball ausüben.

  • Lesedauer < 1 Min
Die Bundesliga stellte Werner ins Abseits, "da er auch nach seiner Bestellung als LASK-Vizepräsident mit 26. Mai 2019 noch zum Teil bis ins Frühjahr 2021 mehrere Gesellschaftsanteile und Geschäftsführerfunktionen von im Bereich der Spielervermittlung tätigen Unternehmen innehatte." Eine derartige parallele Funktionsausübung ist gemäß dem ÖFB-Reglement zur Arbeit mit Spielervermittlern untersagt, teilte die Bundesliga mit.