Lade Inhalte...

LASK

Erneut Corona-Alarm beim LASK: Goiginger und Nakamura positiv getestet

Von nachrichten.at/apa   05. November 2021 16:08 Uhr

Gestern Matchwinner, heute corona-positiv: Keito Nakamura.

LINZ. Die Personalsituation beim LASK bleibt angespannt. Nun wurden auch Thomas Goiginger und Keito Nakamura positiv auf Covid-19 getestet, wie der Verein am Freitagnachmittag mitteilte.

Vor dem Europacup-Auftritt gegen Alashkert hatten bereits Dario Maresic, Lukas Grgic und Mamoudou Karamoko positive Coronatests abgegeben. Florian Flecker und Husein Balic haben sich inzwischen wieder freigetestet.

Auch der international gesperrt gewesene Jan Boller ist wieder dabei, Philipp Wiesinger und Marko Raguz könnten im Kader stehen. Bei beiden müsse man laut Trainer Andreas Wieland die Situation aber realistisch einschätzen. "Da muss man Vorsicht walten lassen, dass man sie nicht in die nächste Verletzung stürzt." Einsätze von Beginn an scheinen derzeit ausgeschlossen. Auch Yannis Letard und Andreas Gruber fehlt nach Verletzungen Matchpraxis.

Mit dem nun fehlenden Nakamura traf am Donnerstag ein Angreifer im Doppelpack. Was Wieland sehr freute. "Wichtig ist, dass wir Stürmertore erzielt haben, das war der große Kritikpunkt der letzten Wochen", betonte der Interimscoach. Wie es um seine Zukunft über den Winter hinaus bestellt ist, bleibt offen. Clubchef Siegmund Gruber sagte zu Sky angesprochen darauf, ob schon Gespräche mit möglichen Kandidaten für den Cheftrainerposten laufen: "Gar nicht."

LASK will "Rote Laterne" abgeben

Sportlich ist das Ziel am kommenden Sonntag klar: Die anstehende zweiwöchige Liga-Pause nicht mit der "Roten Laterne" zu verbringen. Im Heimspiel gegen die WSG Tirol (14.30 Uhr) soll auch die bisherige Misere in Pasching ad acta gelegt werden. Erst einmal in sieben Versuchen in dieser Saison gingen die Athletiker dort als Sieger vom Feld. Im ÖFB-Cup gab es zuletzt ein Erfolgserlebnis ausgerechnet gegen die Wattener. 2:1 siegte der LASK am 28. Oktober im Achtelfinale.

Danach kamen die Linzer in der Liga wieder nicht in Tritt, in der Conference League gelang indes am Donnerstag der Aufstieg in die K.o.-Phase. Schon vor der Partie gegen den FC Alashkert war das Aufeinandertreffen mit der WSG ein Thema. Danach umso mehr. "Wir haben jetzt einen Schritt gemacht im internationalen Bewerb. Aber die Situation ist eindeutig. Wir müssen in der Meisterschaft anschreiben, wollen gute Leistungen bringen und auch Ergebnisse erzielen. Der letzte Platz ist nicht zufriedenstellend", stellte Wieland klar. Der Druck, so der 38-Jährige, sei "definitiv da".

Bildergalerie: LASK überwintert in Conference League

2:0 - LASK überwintert in Conference League

Bildergalerie ansehen

Bild 1/35 Bildergalerie: 2:0 - LASK überwintert in Conference League

Tirol tappt im Dunklen

Gleichzeitig ist die Hoffnung auf das Verlassen des letzten Tabellenplatzes gegeben. Mit einem Sieg über die auf Rang sieben liegenden Tiroler könnte der LASK im engen Feld im besten Fall sogar nahe an die Top Sechs rücken. Dies gilt auch für die Gäste. Trainer Thomas Silberberger sagte deshalb: "Wir wollen schon punkten, weil es tabellarisch eine gute Geschichte für uns wäre." Das Cupspiel sei aufgearbeitet. Da habe man vor allem in der ersten Halbzeit viel falsch gemacht. Silberberger meinte zur Ausgangslage: "Das Cupspiel hat uns schon auch wieder die Augen geöffnet über die Schwere der Aufgabe - auch wenn der LASK aktuell am letzten Tabellenplatz liegt."

In Bezug auf die LASK-Aufstellung tappte der Gäste-Trainer ebenfalls im Dunklen. "Die Corona-Situation beim LASK ist keine einfache. Wir werden sehen, was auf uns zukommt am Sonntag", sagte Silberberger schon vor der Kunde aus Linz. Von einem stark ersatzgeschwächten Gegner wollte er nicht sprechen. "Was beim LASK auf der Bank sitzt, würde bei uns vom Start weg spielen."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less