Lade Inhalte...

LASK

Eggestein stellte sich beim LASK mit zwei Toren vor

12. Oktober 2020 00:04 Uhr

Johannes Eggestein LASK
Bremen-Leihgabe Johannes Eggestein (li.) macht bei den Athletikern Tempo.

LINZ. Johannes Eggestein stellte sich beim LASK mit Toren vor. Beim 6:0 im Test gegen den FC Juniors OÖ erzielte die Leihgabe von Bremen die ersten beiden Tore.

Eggestein brachte gleich sein Tempo ins Spiel und hielt Wort: "Der Abschluss und die Handlungsschnelligkeit sind meine größten Waffen. Ein guter Instinkt ist für einen Stürmer besonders im Strafraum sehr wichtig, und den bringe ich mit", hatte der 22-Jährige bei seiner Präsentation gesagt.

Bald dürften auch die Dribblings von Thomas Goiginger wieder Überraschungseffekte bringen: Der 27-Jährige gab sechs Monate, nachdem er sich gegen Mattersburg (1:0) das Kreuzband gerissen hatte, über 70 Minuten sein Comeback – genauso wie Marvin Potzmann, der sich eine Woche davor gegen Hartberg (5:1) die gleiche Verletzung zugezogen hatte.

Trainer Dominik Thalhammer kann also die Belastung im restlichen Herbst mit 15 Spielen in der Bundesliga, in der Europa League und im ÖFB-Cup auf drei weitere Schultern verteilen. Ob Dominik Reiter zur Verfügung steht, wird die heutige Untersuchung zeigen: Der 22-Jährige zog sich im EM-Qualifikationsspiel im Kosovo (1:0) ohne Fremdeinwirkung wohl einen Kreuzbandriss zu. Heute wird entschieden, ob die Verletzung konservativ behandelt wird oder ob die Saison wegen einer Operation für ihn schon beendet ist. Zuletzt war Reiter der Backup für eine Flügelposition im Angriff oder für Rechtsverteidiger Reinhold Ranftl. Mit Eggestein, Goiginger und Potzmann sind diese Positionen trotzdem besetzt, dazu drängte sich Jan Boller auf: Der Deutsche, bisher als Kooperationsspieler beim FC Juniors OÖ am Ball, erzielte gegen seine bisherigen Mannschaftskollegen aufseiten des LASK zwei Tore.

Ex-Rieder Chabbi zu Hartberg

Eine etwas längere Pause gab es bei der SV Guntamatic Ried nach dem 2:1-Testsieg gegen Amstetten. Nach der kurzen Sommerpause steigt man nach dem verlängerten Wochenende erst morgen wieder ins Training ein. Das Cupspiel beim Wolfsberger AC folgt dann am Sonntag. Ein Ex-Rieder dürfte bei der Konkurrenz landen: Der vertragslose Seifedin Chabbi steht vor der Unterschrift bei Hartberg.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus LASK

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less