Lade Inhalte...

LASK

Das schreibt die Schweizer Presse nach dem LASK-Sieg

Von nachrichten.at/apa   08. August 2019 10:16 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/32 Bildergalerie: Schwarz-weißer Jubel in Basel

BASEL. Am Tag nach dem 2:1-Sieg der Linzer gingen die Zeitungen mit den Spielern aus Basel hart ins Gericht.

Schweizer Pressestimmen zum 2:1-Sieg des LASK beim FC Basel in der Qualifikation der Fußball-Champions-League am Mittwoch:

Basel. "Blick": "Schwacher FCB von frechen Linzern kalt geduscht."

"Basler Zeitung": "Und plötzlich ist die Champions League wieder weit weg. (...) Diese Österreicher alleine auf Ecken und hohe Bälle zu reduzieren wäre dann doch etwas einfach. Sie sind lauffreudig, kämpfen aufopferungsvoll und sie pressen gnadenlos."

"Neue Zürcher Zeitung": "Gernot Trauner, der Captain, sieht mit Glatze und Nasenpflaster ein wenig aus wie ein Boxer, sein Kopfball traf den FC Basel wie ein Kinnhaken. Die Basler waren zuvor nicht getaumelt, aber sie hatten sich schwergetan mit der Favoritenrolle, die ihnen zugeschrieben wurde. Nach dem Sieg gegen PSV Eindhoven schienen die Linzer nur eine Zwischenprüfung auf dem Weg zu den Champions-League-Play-offs."

"Luzerner Zeitung": "Es sind Bilder einer verkehrten Welt im St. Jakob-Park. Bilder, die man sich so vor acht Tagen nicht hätte vorstellen können."

"Bote der Urschweiz": "Linz ließ Basel im Regen stehen."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus LASK

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less