Lade Inhalte...

LASK

"Brauchen nicht das Tor des Jahres zu erzielen"

18. Oktober 2021 00:04 Uhr

"Brauchen nicht das Tor des Jahres zu erzielen"
Schmidt war erneut glücklos.

PASCHING. 7:1 Torschüsse nach 15 Minuten – der LASK überrannte Wolfsberg und erinnerte an erfolgreiche Zeiten.

Nach 60 Sekunden zwang Dario Maresic mit einem Kopfball Torhüter Alexander Kofler zur Parade, Jan Bollers Freistoß wurde an die Latte abgefälscht (5.), Kofler parierte Florian Fleckers Abschluss (5.), auch Alexander Schmidt traf nur den Torhüter (13.).

"Es gibt nichts Schöneres, als wenn man im Minutentakt auf das Tor bekommt", sagte Kofler nach dem Schlusspfiff euphorisch – weil Teamkollege Tai Baribo die einzige Chance der Gäste zum Siegtreffer nutzte (55.). Sascha Horvath hatte beim LASK-Konter den Ball verloren und ein langer Pass die weit aufgerückte Defensive bloßgestellt.

Die letzte Überzeugung fehlt

Trainer Andreas Wieland bemängelte die Absicherung – es wäre eine Randnotiz gewesen, wenn der LASK die Chancen vor der Pause genutzt hätte. "Die letzte Überzeugung fehlt", sagte der Trainer. "Wir brauchen nicht das Tor des Jahres zu erzielen."

In der zweiten Halbzeit ging auch das Tempo ab, weil der WAC geschickt bremste. Über die Strafraumsituation, als Adis Jasic mit der Schulter Husein Balic zu Fall brachte (82.), beschwerte sich Wieland nicht. "Ich will dort ansetzen, dass wir aus den Torchancen mehr herausholen."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less