Lade Inhalte...

LASK

Staubt der LASK Hoheneder bis zum Sommer ab?

10. Januar 2011 00:04 Uhr

Niklas Hoheneder
Niklas Hoheneder

Beim LASK Linz, dem Tabellenschlusslicht der Fußball-Bundesliga, könnte nun doch der Oberösterreicher Niklas Hoheneder die desolate Abwehr verstärken. Noch sind die Pläne „geheim“ – wenn alles klappt, könnte der LASK zum Nutznießer werden, falls Hoheneder zur Wiener Austria wechseln sollte.

So soll der Deal laufen: Die Wiener Austria möchte sich bereits im Winter die Dienste des Sparta-Prag-Legionärs sichern. Es ist längst beschlossene Sache, dass der bisherige Abwehrchef, Aleksandar Dragovic, die Violetten spätestens im Sommer verlassen wird. Im Nachfolgespiel ist Hoheneder der absolute Top-Favorit von Austrias Trainer Karl Daxbacher. Noch weiß man aber nicht einmal bei der Austria selbst, ob man Hoheneder sofort benötigt.

Dies wäre nur dann der Fall, wenn sich im Jänner ein Verein findet, der eine Ablöse für Dragovic bezahlt. Dies scheint ein halbes Jahr vor Auslaufen seines Vertrages allerdings eher unwahrscheinlich. Sollte Dragovic also bis zum Sommer bleiben, würde die Austria Hoheneder bis Sommer verleihen, um ihm Spielpraxis zu ermöglichen. Und in diesem Fall hätte dann der LASK die besten Karten. (mf)

4  Kommentare 4  Kommentare