Lade Inhalte...

LASK

Nach 3:1 soll Drazan heute "Ja" zum LASK sagen

Von (haba)   25. Juni 2015 00:04 Uhr

Nach 3:1 soll Drazan heute "Ja" zum LASK sagen
René Gartler feierte gestern sein Debüt für den LASK. (Lui)

LINZ. Christopher Drazan soll vom 1. FC Kaiserslautern nun doch zum LASK wechseln. Der LASK trifft im Cup auf Parndorf, Ried auf SV Innsbruck.

Zweiter Sieg im zweiten Test – auch gegen die U23 des deutschen Bundesliga-Aufsteigers Ingolstadt zeigte der LASK beim gestrigen 3:1(1:0)-Erfolg in Pasching eine ordentliche Leistung. Fröschl (15.), Dorta (70.) und Pelligrini (73.) erzielten die Treffer für die Mannschaft von Trainer Oliver Glasner. Auch René Gartler absolvierte gestern seine ersten Minuten im LASK-Dress. Auf einen Treffer muss er vorerst noch warten. Relativ rasch sollte der LASK ein "Ja" von Christopher Drazan bekommen. Im besten Fall könnte dies bereits heute der Fall sein. Der Mittelfeldspieler, immer noch beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag, dürfte eine Lösung in Deutschland gefunden haben, um auch kommende Saison in Linz spielen zu können. Kaiserslautern muss dafür weiterhin einen Teil des Gehalts übernehmen.

Schon wieder Parndorf...

Ausgerechnet den SV Parndorf zog der LASK gestern im Zuge der Auslosung zur ersten Runde im ÖFB-Fußball-Cup. Das ist nicht nur jene Mannschaft, gegen die man einst in der Relegation mit zwei Zitterpartien die Rückkehr in die Erste Liga geschafft hat. Für Trainer Oliver Glasner ist es zudem eine weitere Wiederholung: Im Vorjahr hatte er sein Debüt als Ried-Trainer in der ersten Cup-Runde mit einem Sieg über die Parndorfer gefeiert. Jetzt muss er bei seinem LASK-Auftakt erneut nach Parndorf reisen.

Kein Treffer ohne Thomalla

Kein Treffer gelang der SV Josko Ried beim Debüt von Trainer Helgi Kolvidsson gestern beim 0:1 in Steyr gegen Hajduk Split. Ex-Ried-Stürmer Denis Thomalla ist jetzt auch offiziell Spieler des polnischen Klubs Lech Posen. Für ihn ist es auch eine Rückkehr in die Heimat. Sein Vater ist Pole. Und er hat es bei Lech Posen richtig gut erwischt. Der Klub verfügt über viel Geld, hat gerade erst den polnischen Meistertitel errungen – und wird deshalb auch in der Champions League mitmischen. Im Cup bekommen es die Innviertler mit dem Viertligisten SV Innsbruck zu tun. 

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus LASK

16  Kommentare expand_more 16  Kommentare expand_less