Lade Inhalte...

LASK

3:3 nach 3:0-Führung: Der LASK verlor im Grazer Nebel den Durchblick

Von Günther Mayrhofer  22. November 2021 00:04 Uhr

GRAZ. Zum ersten Mal seit 1995 konnte Sturm nach einem Drei-Tore-Rückstand noch punkten.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Diesmal lag es nicht an der Chancenverwertung: Da führte der LASK bei Sturm in der ersten Halbzeit mit 3:0 und nahm trotzdem keinen Sieg aus Graz mit – 3:3. Es war ein vollständiger Kontrollverlust: Im immer dichter werdenden Nebel in der Steiermark verloren die Athletiker den Durchblick – gegen eine Mannschaft, die nach dem Corona-Cluster sichtlich alles andere als topfit war. Der LASK ermöglichte aber mit defensiven Schwächen die Aufholjagd, die Sturm die zweite Luft schenkte