Lade Inhalte...

LASK

3:0 - LASK im Achtelfinale, Bangen um Holland

Von Günther Mayrhofer  17. Oktober 2020 19:06 Uhr

Johannes Eggestein traf bei der Pflchtspielpremiere.

LINZ. Der LASK steht im Achtelfinale des ÖFB-Cups - dank eines hart erkämpften 3:0 gegen den Tiroler Regionalligisten Wörgl.

Die Generalprobe für den Europa-League-Auftakt am kommenden Donnerstag in London gegen Tottenham ist für den LASK zumindest vom Ergebnis her gelungen. Die Athletiker erfüllte mit dem 3:0 in der zweiten ÖFB-Cup-Runde gegen Wörgl die Pflicht.

Vor der Pause wurde der LASK der Favoritenrolle vollkommen gerecht. Die Partie spielte sich nur in der Wörgler Hälfte ab, der LASK suchte geduldig die Lücken im Abwehrriegel der Tiroler. Johannes Eggestein knackte ihn mit dem 1:0 (30.). Thomas Goiginger war bei seinem Comeback nach dem Kreuzbandriss im Sechzehner freigespielt wurden, sein Schuss von der rechten Seite verunglückte zwar völlig, wurde aber so zur idealen Vorlage für die Bremen-Leihgabe, die beim Pflichtspieldebüt zum Premierentor nur noch den Fuß hinhalten musste.

Der Deutsche vergab zwei Chancen zu erhöhen, bei der Vielzahl an Ecken fehlte mit Peter Michorl der präzise Schütze. Michorl saß auf der Bank, weil Mads Emil Madsen sein Startelfdebüt geben durfte. Der Däne überzeugte mit Ruhe am Ball und guten Wechselpässen, Dynamik nach vorne brachte er aber nicht.

Ein Torschuss von Wörgl

Nach der Pause wagte sich auch Wörgl nach vorne, es entwickelte sich ein wildes Spiel. Beim LASK fehlte die Präzision, beim Gegner die Qualität. Die Athletiker konnte sich bei Alexander Schlager bedanken, dass es nicht sogar ein langer Cup-Abend wurde: Er stand bei der Chance von Salko Mujanovic genau richtig (64.). Es blieb der einzige Schuss auf das Tor der Tiroler im ganzen Spiel, das die Joker Andreas Gruber und Peter Michorl mit ihren Toren in der Nachspielzeit (91., 93.) endgültig entschieden. Da stand auch Marvin Potzmann, neben Goiginger der zweite Rückkehrer nach Kreuzbandriss auf dem Feld.

Holland verletzt ausgewechselt

Der Sieg hatte einen großen Wermuttropfen: Unmittelbar vor der Pause stieg ein Wörgler James Holland im Zweikampf auf den Fuß. Der Australier musste ausgewechselt werden und droht nun für das Europa-League-Spiel gegen Tottenham auszufallen. Es zeichnet sich ein Rennen gegen die Zeit ab.

Schon am Sonntag wird das Cup-Achtelfinale ausgelost (18 Uhr, ORF 1). Während ein Großteil der Spiele am 3./4. November ausgetragen werden, müssen die Europacupstarter auf den Ersatztermin am 15./16. Dezember ausweichen.

Artikel von

Günther Mayrhofer

Redakteur Sport

Günther Mayrhofer
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus LASK

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less