Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Turbulentes 3:2: Sturm gegen GAK nur mit Mühe im Cup weiter

Von nachrichten.at/apa, 02. November 2023, 22:37 Uhr
Sturm Graz GAK
Sturm Graz jubelt über Derbysieg gegen den GAK Bild: GEPA pictures/ Wolfgang Grebien (GEPA pictures)

GRAZ. Mit viel Mühe hat Sturm Graz erneut das prestigeträchtige Grazer Derby im Fußballcup gewonnen.

Der Bundesliga-Spitzenreiter und Titelverteidiger zog mit einem 3:2 (1:2) gegen den GAK am Donnerstag ins Viertelfinale ein. Bryan Teixeira (84.) erzielte in einer hitzigen und turbulenten Partie vor 16.400 Zuschauerinnen und Zuschauern den entscheidenden Treffer. 

Doch die Anfangsphase täuschte. Sturms Abwehrchef Wüthrich brachte schon nach 247 Sekunden eine Freistoßflanke von Jusuf Gazibegovic mit einem wuchtigen Kopfball im linken Eck unter (5.). Der GAK ließ den Erzrivalen nach dem frühen Dämpfer schalten und walten, konnte sich in letzter Konsequenz aber auf eine geordnete Fünferkette verlassen. Sturm verabsäumte es bei aller Dominanz nachzulegen und verfiel zunehmend in Passivität. Stefan Hierländer konnte eine Hereingabe nicht verhindern und Cheukoua traf im Zentrum mit links aus der Drehung (31.). Der Ausgleich aus dem sprichwörtlichen Nichts leitete eine Phase der kollektiven Hektik ein, die der GAK gleich noch einmal nutzte: Der agile Cheukoua schmiss sich in einen Eckball und Oberleitner bugsierte den Ball - unbemerkt vom Schiedsrichterteam um Harald Lechner - in der Drehbewegung mit dem Ellbogen ins Tor. Einen Video Assistent Referee (VAR) gibt es in dieser Phase des ÖFB-Bewerbs nicht.

Dem Europa-League-Starter fehlten die Ideen der angeschlagenen Otar Kiteishvili und William Böving, zudem ließ Trainer Christian Ilzer mit Jon Gorenc Stankovic und Manprit Sarkaria zwei Vielspieler zunächst auf der Bank. Sarkaria kam früher als geplant in die Partie, weil sich Seedy Jatta erneut verletzte. Sturm kam mit der Wut im Bauch aus der Kabine, lief aber beinahe in einen frühen K.o. Michael Lang (47./daneben), Cheukoua (48./scheiterte an Kjell Scherpen) und Christian Lichtenberger (57./daneben) ließen drei ausgezeichnete Konterchancen liegen.

So jubelten plötzlich die Schwarz-Weißen über einen Ausgleich, der sich ebenfalls nicht angekündigt hatte. Oberleitner - der Torschütze zum 2:1 - bugsierte eine Flanke von Alexander Prass ins eigene Tor (58.). Damit hatte die Ilzer-Elf wieder das Heft des Handelns übernommen. Topchancen waren allerdings Mangelware. Den Matchball verwertete ausgerechnet Teixeira, der nach Sarkaria-Zuspiel per Schlenzer ins lange Eck traf. Es war sein erstes Tor im Sturm-Dress im 29. Einsatz.

Ausschreitungen im Stadion

Das 199. Grazer Pflichtspielderby schrieb vor dem Anpfiff Negativschlagzeilen. Nach Ausschreitungen im und um das Stadion, die Verletzte und Festnahmen zur Folge hatten, fanden Sicherheitsbesprechungen statt. Die Partie fand aber wie geplant statt. Im Vorjahr war es ebenfalls im Achtelfinale zum ersten Grazer Derby seit 15 Jahren gekommen. Es endete mit einem knappen 1:0-Sieg des Favoriten. Diesmal schien es nicht so eng zuzugehen.

mehr aus Fußball Österreich

Rapid verpflichtet Stürmer aus der deutschen Bundesliga

Sturm zahlt so viel Ablöse wie nie zuvor

Sturms Rekordtransfer ist fix: 4,7 Millionen Euro Ablöse

Rapid bekommt vor dem Bundesliga-Ankick zwei Punkte gutgeschrieben

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
westham18 (4.786 Kommentare)
am 03.11.2023 10:10

Ein packendes Spiel, leider wieder mit viel 🧨 Pyroschmarrn, den kein echter Fußballfan braucht....🤦‍♂️💥

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen