Lade Inhalte...

Fußball Österreich

Rapids Wahl: Alles anders – oder bleibt doch alles gleich?

25. November 2019 00:04 Uhr

Rapids Wahl: Alles anders – oder bleibt doch alles gleich?
Roland Schmid (li.) würde den Verein umkrempeln, Martin Bruckner (re.) will den aktuellen Status beibehalten. (gepa)

Die Hütteldorfer wählen heute den neuen Präsidenten

  • Lesedauer etwa 2 Min
Die wichtigste Wahl des Jahres 2019 ist für viele Rapid-Fans nicht die Nationalratswahl, sondern die heutige Präsidentenwahl des SK Rapid. Und auch der Wahlkampf der vergangenen Wochen erinnerte an so manche Politschlachten. Das reichte von Wahlempfehlungen bis zu Intrigen. Noch nie ist es zu einer Kampfabstimmung gekommen. Diesmal war alles anders.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper