Lade Inhalte...

Fußball Österreich

Erstinstanzlich 60.000 Euro Strafe von UEFA für Rapid

Von nachrichten.at/apa   21. Oktober 2021 19:49 Uhr

WIEN. Rapid ist von der UEFA in erster Instanz zu einer Geldstrafe von 60.000 Euro und einem Europacup-Auswärtsspiel ohne eigene Fans verurteilt worden.

Grund für die Sanktion waren Zwischenfälle beim Europa-League-Auswärtsmatch der Hütteldorfer im September gegen West Ham United, als sich Anhänger beider Clubs im Londoner Olympiastadion Scharmützel lieferten. West Ham muss ebenfalls 60.000 Euro bezahlen.

Rapid wurde von der UEFA vom Urteil in Kenntnis gesetzt und erwartet nun die schriftliche Begründung. Erst danach können Rechtsmittel eingelegt werden. Es handle sich um ein laufendes Verfahren, das man nicht weiter kommentieren könne, hieß es vonseiten der Grün-Weißen. Sollte die Auswärts-Sperre aufrecht bleiben, ist aufgrund des laufenden Verfahrens völlig offen, welche Partie davon betroffen wäre.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less