Lade Inhalte...

Fußball Österreich

Eine haarige Angelegenheit: Ried wurde wohl nicht nur von Salzburg "rasiert"

29. Januar 2021 00:04 Uhr

Von der Bundesliga drohen Spielern wegen Friseurbesuchen grundsätzlich keine Strafen.

  • Lesedauer etwa 2 Min
Auch Fußballer sind eitel. Die eitelsten fallen aktuell bei den TV-Übertragungen auf: Quer durch alle Klubs gibt es einige Profis, deren Haare trotz des Lockdowns akkurat geschnitten sind – obwohl die Friseure zurzeit ihrer Berufung nicht nachgehen dürfen. Dass bei dem einen oder anderen professionell "nachgeholfen" wird, ist anzunehmen. In Deutschland wurde das Thema vor zwei Wochen in der breiten Öffentlichkeit diskutiert.