Lade Inhalte...

Fußball Österreich

Bundesliga spielt den Ball zur Regierung zurück

17. April 2020 00:04 Uhr

Bundesliga spielt den Ball zur Regierung zurück
Das Titelrennen in der Bundesliga zwischen dem LASK und Salzburg soll aber Mitte Mai weitergehen.

WIEN. Mitte Mai soll wieder gespielt werden, die genaue Entscheidung wurde vertagt.

Kommende Woche beginnen die Fußball-Bundesligisten in Kleingruppen mit dem Training – wann der Anpfiff erfolgt, auf den sie sich vorbereiten, blieb auch in der gestrigen Klubkonferenz offen. Der Ball liegt wieder bei der Bundesregierung: Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer rechnet am Montag mit der Verordnung, welche die Rahmenbedingungen für den Sport vorgibt, am folgenden Freitag soll es eine weitere Klubkonferenz geben. Ebenbauer: "Sicherheit geht vor Schnelligkeit."

Am Montag hatten Tabellenführer LASK und Verfolger Salzburg nach den Ankündigungen von Vizekanzler und Sportminister Werner Kogler ihren Trainingsbeginn in Kleingruppen geplant. Das verschiebt sich laut Ebenbauer auf Dienstag. Die Fragen vor der Fortsetzung des Spielbetriebs:

>> Wann kann das Mannschaftstraining beginnen?

"Schnellstmöglich", wünscht sich Ebenbauer, die Bundesliga ist dabei aber auf die Vorlage der Politik angewiesen. Ab kommender Woche ist lediglich Kleingruppentraining erlaubt. Für Einheiten der gesamten Mannschaft ohne Abstand sind die Vorgaben und die Genehmigung des Gesundheitsministeriums notwendig.

>> Ab wann kann die Bundesliga fortgesetzt werden?

Ebenbauer visiert Mitte Mai für den Wiederanpfiff an. Dann wäre genug Zeit, um die Meisterschaft bis zum 30. Juni zu beenden. Die UEFA kündigte allerdings bereits an, dass die Saison verlängert werden könnte, der ÖFB müsste die Nachspielzeit beschließen.

>> Wie wird der Spielplan aussehen?

In englischen Wochen wird das Restprogramm von jeweils zehn Runden in der Meistergruppe und in der Qualifikationgruppe durchgezogen. Gespielt wird Mittwoch/Donnerstag und Samstag/Sonntag. Den Anfang dürfte das ÖFB-Cup-Finale zwischen Salzburg und Lustenau machen. Das Europa-League-Play-off innerhalb der Bundesliga wurde bisher nicht geopfert.

>> Was passiert, wenn die Bundesliga zu einem späteren Zeitpunkt doch noch abgebrochen werden muss?

Wie auch in allen anderen Ligen: Die Ergebnisse werden annulliert, die Saison nicht gewertet. Für die Nominierung der Europacupstarter wird die Tabelle nach dem Ende des Grunddurchgangs herangezogen, auch wenn weitere Runden ausgetragen werden können: Tabellenführer LASK zieht dann in das Play-off der Champions League ein, Verfolger Salzburg spielt in der zweiten Runde der Champions-League-Qualifikation. Das Cupfinale entscheidet über die Verteilung der Europa-League-Plätze.

>> Wie geht es mit der Lizenzierung weiter?

Am vergangenen Montag hätten die Lizenzen für die Bundesliga und die Zulassungen für die 2. Liga vergeben werden sollen. Die UEFA hat bereits angewiesen, dass die Bewertung der zukunftsbezogenen Kennzahlen nicht erfolgen muss. Die Bundesliga wird in einer Hauptversammlung Anfang Mai das Verfahren an die Umstände anpassen. Lizenzen und Zulassungen werden Mitte Mai vergeben.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Fußball Österreich

12  Kommentare expand_more 12  Kommentare expand_less