Lade Inhalte...

Fußball Österreich

Auch diese Saison kein Absteiger aus 2. Liga

Von nachrichten.at/apa   04. Mai 2021 12:48 Uhr

Vorwärts Steyr und der FC Juniors OÖ bleiben zweitklassig.

WIEN. In der 2. Fußball-Liga wird es auch in dieser Saison keine Absteiger geben. 

Nach der Regionalliga Ost beschlossen am Montagabend auch die Vertreter der Regionalliga Mitte, die Meisterschaft abzubrechen. Im Westen darf die zweite Mannschaft von Wacker Innsbruck noch auf Spiele hoffen. Der einzige potenzielle Zweitliga-Aufsteiger aus der West-Region kann jedoch das Play-off gegen Vertreter aus Vorarlberg und Salzburg nicht mehr bestreiten. Wodurch - wie die Bundesliga auf APA-Anfrage mitteilte - in Absprache mit dem Tiroler Fußballverband (TFV) klar geworden sei, dass aus der Tiroler Regionalliga kein Aufsteiger kommen wird. 

Aus den drei Regionalligen hatten insgesamt nur vier Vereine ihr Interesse bekundet, in der kommenden Saison in der 2. Liga antreten zu wollen. Es waren der SV Stripfing/Weiden (RL Ost), WSC Hertha Wels, Sturm Graz Amateure (beide RL Mitte) und Wacker Innsbruck II (RL Tirol). Mit dem Abbruch ist auch ihr Aufstiegstraum endgültig geplatzt. Für den OÖ-Klub aus Wels ist das doppelt bitter: Bereits zum zweiten Mal wird dem Verein aus der Messestadt der Sprung in die zweithöchste Spielklasse verwehrt. Kurios: In der 2. Liga gab es in den drei Saisonen seit der Reform zu einer 16er-Liga (ab 2018/19) nun keinen Absteiger auf sportlichem Weg. Trotzdem profitieren auch zwei OÖ-Klubs von dieser Entscheidung: Der SK Vorwärts Steyr und der FC Juniors OÖ haben somit den Klassenerhalt bereits vier Runden vor dem Saisonende geschafft. 

Vier Landesverbände wollen Saison beenden

Während sich die Lage in der Corona-Pandemie langsam entspannt und erste Öffnungsschritte erfolgt sind, machen sich auch die Verbände in Tirol (12. Juni), in Kärnten (Re-Start ab 16. Juni), Vorarlberg (ab 19. Juni) und Wien (Mitte Juni) Hoffnung, den Herbst-Durchgang 2020 noch fertigspielen zu können. Damit wären Aufstiegsfragen geklärt. Dass bei den Tabellenführern bundesweit wenig Begeisterung durch ein vorzeitiges Saison-Aus aufkommt, liegt auf der Hand. Zu enge Terminpläne sorgten jedoch für weitere Annullierungen von laufenden Meisterschaften.

Nach Salzburg, Niederösterreich und dem Burgenland werden auch in Oberösterreich und der Steiermark keine Spiele der Saison 2020/21 mehr ausgetragen. Dies wurde Montagabend beschlossen. Es gibt in Oberösterreich keinen Meister sowie Auf- oder Absteiger - mit Ausnahme von zwei Ligen, in denen die Hinrunde vollständig absolviert wurde und eine Wertung vorgenommen werden kann. Dies betrifft das Top-Duo der 2. Klasse Nordost (St. Florian Juniors, Treffling) sowie den Erstplatzierten der 2. Frauenklasse Nordost (St. Stefan).

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball Österreich

9  Kommentare expand_more 9  Kommentare expand_less