Lade Inhalte...

Fußball Österreich

Trauer um Erich Linemayr

Von OÖN   07. Juni 2016 00:04 Uhr

Trauer um Erich Linemayr
Der WM-Referee verstarb.

Die österreichische Schiedsrichter-Familie trauert um Erich Linemayr. Der frühere Spitzen-Referee aus Linz starb gestern im 84. Lebensjahr nach längerer Krankheit.

Linemayr stand mit den bedeutendsten Spielern seiner Zeit wie Franz Beckenbauer, Ferenc Puskás oder Paco Gento auf dem Platz. Er schaffte es zu zwei Weltmeisterschaften. 1974 war Erich Linemayr bei den Titelkämpfen in Deutschland und pfiff die Spiele Schweden gegen Uruguay und das berühmte "Wasserballspiel" der Hausherren gegen Polen. 1978 leitete er in Argentinien die Partie Schottland gegen Niederlande und war Linienrichter beim Finale Argentinien gegen Niederlande. Zudem pfiff der beliebte Linemayr drei Europacup-Finalspiele.

Nach Beendigung der aktiven Karriere 1981 war er lange Jahre als Funktionär tätig und und ab 1996 Ehrenobmann des OÖ. Schiedsrichterkollegiums.

0  Kommentare 0  Kommentare