Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 23. April 2019, 14:11 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Dienstag, 23. April 2019, 14:11 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball Österreich

Trauer um Erich Linemayr

Die österreichische Schiedsrichter-Familie trauert um Erich Linemayr. Der frühere Spitzen-Referee aus Linz starb gestern im 84. Lebensjahr nach längerer Krankheit.

Trauer um Erich Linemayr

Der WM-Referee verstarb. Bild:

Linemayr stand mit den bedeutendsten Spielern seiner Zeit wie Franz Beckenbauer, Ferenc Puskás oder Paco Gento auf dem Platz. Er schaffte es zu zwei Weltmeisterschaften. 1974 war Erich Linemayr bei den Titelkämpfen in Deutschland und pfiff die Spiele Schweden gegen Uruguay und das berühmte "Wasserballspiel" der Hausherren gegen Polen. 1978 leitete er in Argentinien die Partie Schottland gegen Niederlande und war Linienrichter beim Finale Argentinien gegen Niederlande. Zudem pfiff der beliebte Linemayr drei Europacup-Finalspiele.

Nach Beendigung der aktiven Karriere 1981 war er lange Jahre als Funktionär tätig und und ab 1996 Ehrenobmann des OÖ. Schiedsrichterkollegiums.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 07. Juni 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Fußball Österreich

Sturm Graz unterlag WAC nach Führung 1:2

GRAZ. Sturm Graz hat im Rennen um die Europacup-Plätze einen schweren Rückschlag erlitten.

Rapid blieb erstmals in Qualifikationsgruppe sieglos

WIEN. Der Erfolgslauf von Rapid in der Qualifikationsgruppe der Fußball-Bundesliga ist am Samstag zu Ende ...

Der Rose-Nachfolger bei Salzburg steht fest

SALZBURG. Der Amerikaner Jesse Marsch übernimmt ab Sommer das Traineramt bei Österreichs Meister Red Bull ...

LASK trotz klarem Chancenplus nur 0:0 gegen St. Pölten

PASCHING. Der LASK hat im Kampf um den Meistertitel in der Fußball-Bundesliga den nächsten Rückschlag ...

Rapid nach 2:1 gegen Mattersburg auf Qualigruppen-Titelkurs

WIEN. Rapid hat am Samstag einen großen Schritt in Richtung Titelgewinn in der Qualifikationsgruppe der ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS