Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 26. April 2019, 09:43 Uhr

Linz: 20°C Ort wählen »
 
Freitag, 26. April 2019, 09:43 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball Österreich

Salzburg kennt Gegner im Champions-League-Playoff

NYON. Sollte Österreichs Fußball-Meister in der dritten Runde der Champions-League-Qualifikation Shkendija Tetovo ausschalten, würde im Playoff der Gewinner der Partie zwischen Roter Stern Belgrad und Spartak Trnava warten. 

Salzburg 

Salzburg kennt seinen Gegner Bild: Gepa

Die Salzburger tanzen bei der heutigen Auslosung auf zwei Hochzeiten. Der Zettel mit der Aufschrift FC Salzburg findet sich sowohl im Lostopf für das CL-Playoff, als auch für das EL-Playoff wieder. Der Grund ist ein einfacher: Die "Bullen" steigen in Runde drei der CL-Quali ein und treffen dort auf Shkendija Tetovo. Überwinden die Salzburger die Mazedonier, geht es im CL-Playoff weiter. Dort würde der Sieger der Partie zwischen Roter Stern Belgrad und Spartak Trnava warte.Spieltermine für das Play-off sind der 21./22. bzw. 28./29. August. Die Salzburger würden zuerst auswärts antreten.

Salzburg spielt diese und nächste Woche gegen Mazedoniens Meister Shkendija um den Einzug in die finale Runde der Qualifikation. In den bisher zehn Anläufen der Red-Bull-Ära auf die Königsklasse sind die Salzburger jeweils gescheitert.

Erfolgt das Aus im elften CL-Anlauf, treten die "Bullen" im Playoff des neuerschaffenen Meisterwegs zur Europa League an. Im EL-Playoff ginge es gegen folgende Klubs: Alashkert (ARM) - CFR Cluj (ROU), Olimpija Ljubljana (SVN) - HJK (FIN), Cork (IRL) - Rosenborg (NOR), H. Beer-Sheva (ISR) - APOEL (CYP).

Die Paarungen des Champions-League-Playoffs:


Stern Belgrad/Spartak Trnava (Egho, Miesenböck, Yilmaz) - Red Bull Salzburg/Shkendija Tetovo

FK Karabach Agdam/BATE Borissow - PSV Eindhoven

Young Boys Bern - FK Astana/Dinamo Zagreb (Dilaver)

Malmö FF/MOL Vidi FC - Celtic Glasgow/AEK Athen

Benfica Lissabon/Fenerbahce Istanbul - PAOK Saloniki/Spartak Moskau

Standard Lüttich/Ajax Amsterdam (Wöber) - Slavia Prag/Dynamo Kiew

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 06. August 2018 - 12:14 Uhr
Mehr Fußball Österreich

Aktionismus ist nicht mehr die Sache des LASK

Das 1:2 gegen Sturm war die schwächste Saisonleistung der Linzer.

Über Glasner wird zu viel, über Ilzer sicher noch länger gesprochen

PASCHING. Es läuft derzeit nicht beim LASK. "Wir machen zu viele Fehler", sagte Trainer Oliver Glasner ...

Heute darf Wiener Neustadt für Ried nicht mehr zum Stolperstein werden

2. Liga: Hoffnung für Vorwärts Steyr: Platz 16 dürfte wohl fix zum Klassenerhalt reichen

Altach verschärfte mit 4:0-Erfolg Wackers Abstiegssorgen

INNSBRUCK. SCR Altach hat sich am Dienstag mit einem 4:0-Erfolg im Bundesliga-Westderby bei Wacker ...

Mattersburg nach 2:0 gegen Admira weiter auf Rang zwei

MARIA ENZERSDORF. Der SV Mattersburg hat in der Qualifikationsrunde der Fußball-Bundesliga mit einem ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS