Lade Inhalte...

Fußball Österreich

Paukenschlag: SV-Ried-Manager Schiemer tritt zurück

Von Thomas Streif   14. November 2018 15:08 Uhr

AUT, Training, SV Ried, Training
Hört in Ried auf: Fränky Schiemer

RIED. Fränky Schiemer kündigte am Mittwochnachmittag an, sich nach dem Ende der Herbstsaison als SV-Ried-Manager zurückzuziehen.

„Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass mich die Kritik kalt lässt“, sagte Fränky Schiemer am Dienstagvormittag im OÖN-Gespräch. Dass er allerdings mit einem Rücktritt spekuliert konnte man da noch nicht ahnen, denn noch am selben Abend teile Schiemer dem Vorstand bei einer Klausur in der Therme Geinberg seinen Abschied mit. Er werde seinen Tätigkeit als Manager der SV Ried in der Winterpause nach einer geregelten Übergabe beenden. 

„Für den Verein ist nur dann im Winter ein echter Neustart möglich, wenn auch ich meine Position zur Verfügung stelle. Die positive Entwicklung der SV Ried ist mein zentrales Anliegen – daher werde ich bis zur bevorstehenden Winterpause meinen Abgang vorbereiten und meine Agenden geordnet übergeben“, betont Fränky Schiemer.

Nach den zuletzt schwachen Leistungen wurde die Kritik auch an Schiemer zuletzt wieder lauter. Der 32-Jährige folgte im Februar 2017 als Manager der SV Ried auf Stefan Reiter. Damals spielte die SV Ried noch in der Bundesliga. Durch eine 1:3-Heimniederlage am letzten Spieltag der Saison 2016/2017 stiegen die Innviertler schließlich in die zweite Liga ab.

Dort lief es unter der sportlichen Leitung von Schiemer nur in der ersten Saisonhälfte rund, nach der Winterpause folgte der Absturz, Trainer Lassaad Chabbi musste gehen, Schiemer übernahm die Mannschaft für drei Spiele interimistisch. Thomas Weissenböck übernahm anschließend, schaffte aber den angepeilten sofortigen Wiederaufstieg in die Bundesliga nicht. Weissenböck trat am Montag zurück, jetzt gab auch Schiemer (32), der als Spieler mit Red Bull Salzburg fünf Mal österreichischer Meister wurde, seinen Abschied bekannt.

Schiemer begann seine großartige sportliche Karriere in der Jugend der SV Ried. Für die Kampfmannschaft der Wikinger bestritt der gebürtige Taufkirchner (Bezirk Grieskirchen) 56 Pflichtspiele, ehe er 2005 zu Austria Wien wechselte. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball Österreich

28  Kommentare expand_more 28  Kommentare expand_less