Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 20. September 2018, 21:53 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 20. September 2018, 21:53 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball Österreich

ÖFB bestätigt Trennung von Stuchlik

Der 52-jährige  Schiedsrichter-Manager bekam den Laufpass, aber was steckt dahinter?

Fritz Stuchlik ist nicht mehr beim ÖFB. Bild: APA

Wie bereits berichtet hat sich der Österreichische Fußballbund ÖFB von seinem Schiedsrichter-Manager Fritz Stuchlik getrennt. In einer knappen Aussendung hat der ÖFB jetzt diesen Schritt bestätigt. Offiziell ist von einer Auflösung des Dienstverhältnisses „in beiderseitigem Einvernehmen“ die Rede. Nähere Angaben zu den Hintergründen wollten weder der Verband noch Stuchlik machen.

Der 52-jährige Wiener war von 1992 bis 2009 österreichischer Bundesliga-Schiedsrichter. Von  1994 bis 2009 war er auch als FIFA-Schiedsrichter tätig.

Stuchlik leitete 89 internationale Spiele und 267 Spiele in Österreichs höchster Spielklasse. Er kümmert sich nebenbei auch um die Ausbildung neuer Schiedsrichter beim Wiener Fußball-Verband. Hauptberuflich war Stuchlik zunächst als Sekretär beim ÖFB tätig, später wurde er Besetzungsreferent. Im Vorjahr wurde der Mann, der mit seiner Art immer wieder polarisiert hat, aus dieser Funktion gekippt und zum Schiedsrichter-Manager umfunktioniert. Diese Position will der ÖFB jetzt laut Aussendung „zeitnah“ nachbesetzen.

Der Mann, der Giggs Rot zeigte

Gleich zwei Rekorde stellte Stuchlik am 25. April 2009 im Spiel SV Mattersburg gegen den Kapfenberger SV (3:1) auf: Das Spiel dauerte insgesamt 106 Minuten und Stuchlik verteilte 13 gelbe Karten und eine gelb-rote Karte. Bis zum heutigen Tag ist der Wiener auch der einzige Schiedsrichter, der Ryan Giggs in seinen mehr als 1000 Profi-Spielen eine (Gelb-)Rote Karte zeigte.

Kommentare anzeigen »
Artikel 08. März 2018 - 12:50 Uhr
Mehr Fußball Österreich

Moskau mag man eben: Murg führte Rapid zum 2:0-Sieg

WIEN. Europa League: Der Ex-Rieder glänzte gegen Spartak mit Torvorlage und Volltreffer.

Fußball: Salzburg in Leipzig zum Rendezvous mit der Vergangenheit

SALZBURG. Die Europa-League-Reise nach Leipzig bringt Salzburg ein pikantes Stelldichein mit der ...

Austria gewann hochklassiges Wiener Derby 1:0

WIEN. Rapid-Fans forderten Rücktritt von Trainer Goran Djuricin, dessen Team zahlreiche Top-Chancen vergab.

Wiener Derby: Fans stürmten nach Austria Sieg den Platz

WIEN. Fußball-Rekordmeister Rapid hat das 327. Wiener Fußball-Derby gegen die Austria am Sonntag knapp 0:1 ...

Salzburg für brisantes Duell mit Leipzig "sehr gut gerüstet"

ST. PÖLTEN. Red Bull Salzburg ist in der Fußball-Bundesliga einfach nicht zu biegen.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS