Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 20. September 2018, 14:42 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 20. September 2018, 14:42 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball Österreich

Admira-Spieler wechselt zu Sturm Graz

GRAZ. Markus Lackner wird im Sommer innerhalb der Fußball-Bundesliga ablösefrei von der Admira zu Sturm Graz wechseln.

GEPA-24021812057,Markus Lackner Admira

Markus Lackner (rechts) Bild: gepa

Wie die Steirer am Mittwoch vermeldeten, unterschrieb der Mittelfeldspieler bei den "Blackys" einen Vertrag bis 2021. Lackners Vertrag bei der Admira läuft mit Saisonende aus, der 26-jährige Eigenbauspieler ist in der Südstadt Stammakteur. 

"Markus ist aus meiner Sicht ein außerordentlich kompletter Fußballspieler mit einem großartig positiven Charakter", schwärmte Sturms Sportdirektor Günter Kreissl in einer Club-Aussendung über den 1,92-m-Mann. 

"Da er sowohl auf der Innenverteidiger- als auch Mittelfeldposition gleichermaßen stark auftritt, ist er gemäß unseres derzeitigen Suchprofils eine Optimallösung und einer der interessantesten österreichischen Spieler, deren Vertrag 2018 ausläuft."

Lackner ist bereits der dritte Eigenbaukicker, der die Admira im Sommer verlassen wird. Offensivmann Maximilian Sax wechselt dann zur Wiener Austria, Innenverteidiger Markus Wostry zum LASK.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN-Sport/APA 14. März 2018 - 14:59 Uhr
Mehr Fußball Österreich

Fußball: Salzburg in Leipzig zum Rendezvous mit der Vergangenheit

SALZBURG. Die Europa-League-Reise nach Leipzig bringt Salzburg ein pikantes Stelldichein mit der ...

Austria gewann hochklassiges Wiener Derby 1:0

WIEN. Rapid-Fans forderten Rücktritt von Trainer Goran Djuricin, dessen Team zahlreiche Top-Chancen vergab.

Wiener Derby: Fans stürmten nach Austria Sieg den Platz

WIEN. Fußball-Rekordmeister Rapid hat das 327. Wiener Fußball-Derby gegen die Austria am Sonntag knapp 0:1 ...

Salzburg für brisantes Duell mit Leipzig "sehr gut gerüstet"

ST. PÖLTEN. Red Bull Salzburg ist in der Fußball-Bundesliga einfach nicht zu biegen.

Djuricin bittet Rapid-Fans um Unterstützung

WIEN. Bestreitet Goran Djuricin am Sonntag (17 Uhr) im Wiener Derby gegen die Austria sein letztes Spiel ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS