Lade Inhalte...

Fußball International

Zwei Titel stehen für Real auf dem Spiel

05. Mai 2021 00:04 Uhr

Manchester City erstmals im Finale
Mahrez (li.) traf zwei Mal.

LONDON. Heute geht es für die Spanier um den Einzug in das Champions-League-Finale.

Innerhalb von fünf Tagen stehen für Real Madrid zwei Titel auf dem Spiel: Heute geht es nach dem 1:1 im Hinspiel gegen Chelsea in London um den Einzug in das Endspiel der Fußball-Champions-League, am Sonntag in der spanischen Liga gegen den FC Sevilla darum, die Chance auf die Titelverteidigung zu wahren.

Trainer Zinedine Zidane ließ durchblicken, dass es die zuletzt angeschlagenen Routiniers richten sollen: Luka Modric und Toni Kroos schonte er am Samstag beim 2:0 gegen Osasuna Pamplona, dazu kehrt Sergio Ramos nach langer Verletzungspause und einer Corona-Erkrankung zurück. "Wir müssen weiter um alles kämpfen. Wir wissen, dass wir gewinnen können", sagte Zidane. "Ich werde nicht so weit gehen, zu sagen, dass wir gewinnen werden. Aber wir werden alles versuchen."

Die Hoffnung trägt den Namen Karim Benzema. Dem 33-jährigen Franzosen gelangen in der laufenden Saison in 41 Pflichtspielen 28 Treffer. Der zweitbeste Torschütze ist mit Casemiro ein defensiver Mittelfeldspieler. Der 29-jährige Brasilianer brachte es auf lediglich sieben Treffer.

Benzema bremsen – das scheint für Chelsea der Schlüssel zur Tür ins Finale zu sein. Die defensive Stärke unter Trainer Thomas Tuchel sollte ein gutes Gefühl geben: In den 23 Partien seit Jänner unter dem Deutschen kassierten die Londoner nur zehn Gegentore. Allerdings gelangen auch nur 30 Treffer. "Wir werden eine großartige Leistung benötigen, weil Real es uns schwer machen wird", sagte Tuchel. Auf sein Rezept gegen Ramos angesprochen, verriet er augenzwinkernd seine Lösung: "Wir werden einfach mit keinem Stürmer antreten, dann hat Ramos niemanden, gegen den er kämpfen muss."

Mourinho übernimmt AS Rom

Zwei Wochen nach seiner Beurlaubung bei Tottenham hat Trainer Jose Mourinho einen neuen Klub gefunden: Er unterschrieb beim AS Rom für drei Saisonen und beerbt dort Paulo Fonseca. "Wir wollen in den kommenden Jahren ein erfolgreiches Projekt aufbauen", sagte Mourinho. Mit Inter Mailand hatte er 2010 die Champions League sowie 2009 und 2010 den italienischen Titel gewonnen.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball International

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less