Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. März 2019, 05:45 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. März 2019, 05:45 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

Zu kurze Sporthosen: Kein Bayern-Spiel im iranischen Fernsehen

TEHERAN. Weil das deutsche Fußball-Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern München von einer Frau gepfiffen wurde, soll die Übertragung der Partie im iranischen Staatsfernsehen IRIB abgesagt worden sein.

David Alaba mit Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus.  Bild: APA/dpa/Angelika Warmuth

Das berichteten diverse iranische Medien und Korrespondenten am Samstag und veröffentlichten auch Bilder von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus.  Wegen der strengen islamischen Vorschriften werden im iranischen Fernsehen keine Bilder von freizügig gekleideten Frauen - wie etwa in kurzen Sporthosen - gezeigt.

In Spielfilmen werden solche Szenen zensiert. Da aber Steinhaus ständig im Bild gewesen und so eine Zensierung kaum möglich gewesen wäre, sei die Übertragung einfach gestrichen worden, hieß es.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 16. Februar 2019 - 20:18 Uhr
Mehr Fußball International

"Es liegt an uns, die Pfiffe in Jubel zu verwandeln"

WOLFSBURG. Licht und Schatten bei Deutschlands 1:1-Remis gegen Serbien – Übler Tritt gegen Sané war der ...

Vergewaltigungsvorwürfe gegen Ronaldo: Juventus streicht US-Tour

NEW YORK. Juventus Turin wird aufgrund der Vergewaltigungsvorwürfe gegen Cristiano Ronaldo laut einem ...

Die Rückkehr der Stars: Messi und Ronaldo geben Comebacks

LISSABON/MADRID. Lionel Messi kehrt nach dem bitteren WM-Aus und monatelangem Schweigen zu seiner Zukunft ...

FC Barcelona soll an Frankfurt-Torjäger dran sein

BARCELONA. Der FC Barcelona soll laut Informationen des „Guardian“ mehr als 50 Millionen Euro ...

Deutschland startete mit 1:1 gegen Serbien in neues Jahr

WOLFSBURG. Deutschlands verjüngte Fußball-Nationalmannschaft ist im ersten Länderspiel des Jahres nicht ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS