Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 21. März 2019, 00:42 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 21. März 2019, 00:42 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

Ronaldo trotz Vergewaltigungsvorwurfs "gelassen"

TURIN. Fußballstar Cristiano Ronaldo ist nach den Worten seiner Trainers beim italienischen Verein Juventus Turin gelassen - trotz neuer Entwicklungen nach den Vergewaltigungsvorwürfen in den USA.

Cristiano Ronaldo Bild: APA/AFP/MIGUEL MEDINA

Bei dem Fall handle es sich um eine Privatangelegenheit, sagte Massimiliano Allegri am Freitag in Turin. "Ich habe ihn sehr gelassen und ruhig gesehen."

Am Vortag war bekannt geworden, dass die Polizei in Las Vegas eine DNA-Probe von Ronaldo aus Italien angefordert hat. Die Amerikanerin Kathryn Mayorga hatte dem Portugiesen vorgeworfen, sie 2009 vergewaltigt zu haben. Der 33-Jährige weist das zurück.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 11. Januar 2019 - 13:47 Uhr
Mehr Fußball International

Deutschland startete mit 1:1 gegen Serbien in neues Jahr

WOLFSBURG. Deutschlands verjüngte Fußball-Nationalmannschaft ist im ersten Länderspiel des Jahres nicht ...

Hoeneß: "Das größte Investitionsprogramm, das der FC Bayern je hatte"

MÜNCHEN. Präsident Uli Hoeneß will mit dem deutschen Fußball-Rekordmeister Bayern München so viel wie noch ...

Redeverbot für unseren Torjäger

Wichtiger als das Spiel gegen Österreich ist der morgige Auftakt gegen Slowenien.

Robert Lewandowski: Der polnische Beckham

Lewandowski hat nicht nur auf dem Platz, sondern auch beim Verhandeln einen Zug zum Tor.

Rekordzahl an Bewerbern für Austragung der Frauen-WM 2023

ZÜRICH. Für die Ausrichtung der Frauen-WM 2023 gibt es nach Angaben des Fußball-Weltverbandes (FIFA) die ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS