Lade Inhalte...

Fußball International

Rapid darf sich keine Blöße geben

Von OÖN   12. August 2021 00:04 Uhr

Rapid darf sich keine Blöße geben
Sportchef Zoran Barisic

LARNACA. Angesichts eines komfortablen Guthabens von 3:0 aus dem Hinspiel sollte heute (19 Uhr, ORF 1) in Larnaca für den SK Rapid in der 3. Qualifikationsrunde zur Fußball-Europa-League nichts anbrennen.

"Wir haben das Heft in der Hand, aber es wird kein Spaziergang", warnt Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic vor Anorthosis Famagusta. Der ehemalige Mittelfeldspieler spricht aus Erfahrung. 2008 schlitterten die Grün-Weißen in ein 0:3-Debakel auf Zypern. Die Geschichte soll sich nicht wiederholen, auf eine Verlängerung bei zu erwartenden 35 Grad hat niemand Lust.

"Ich habe keine guten Erinnerungen an dieses Match. Wir wollten damals in die Champions League und wurden riesengroß enttäuscht", sagte Barisic. "Aber diesmal sind die Voraussetzungen ganz andere." Auch weil sich das Lazarett langsam lichtet. Robert Ljubicic und Koya Kitagawa meldeten sich fit. Nach dem Match in Larnaca fliegen die Rapidler nicht nach Wien zurück, sondern nach Friedrichshafen. Es sollen kurze Wege werden in der Vorbereitung auf das Liga-Match am Sonntag in Altach.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less