Lade Inhalte...

Fußball International

Ein Bonuspunkt für die Mittelfeldregisseurin aus St. Aegidi

Von Alexander Zambarloukos  23. Juni 2022 14:20 Uhr

Einbahnstraßen-Fußball mit Torgarantie
Annabel Schasching erzielte aus kurzer Distanz das 4:0.

Die 19-jährige Sturm-Kapitänin Annabel Schasching erzielte bei Österreichs 4:0 gegen Montenegro ihr erstes Länderspieltor

Als Österreichs Frauenfußball-Nationalteam heute in der Hofburg von Bundespräsident Alexander Van der Bellen mit den besten Wünschen zur am 6. Juli beginnenden EURO verabschiedet wurde, war gute Laune Programm.

Die Equipe von Irene Fuhrmann gewann das zweite von drei Vorbereitungsmatches auf das Turnier in England gegen Montenegro 4:0 (3:0). Die Weltranglisten-87. waren überfordert mit dem zeitweisen Sturm und Drang der rot-weiß-roten Auswahl, die um 66 Plätze besser klassiert ist.

„Es gilt, den Spielrhythmus zu finden, die Abstimmung zu verbessern und im Idealfall Selbstvertrauen tanken“, war Fuhrmanns Matchplan gewesen. Beim Einbahnstraßen-Fußball in der Südstadt zeigten sich Katharina Schiechtl (14.), Maria Plattner (19.) und Nicole Billa (31.), die ihr bereits 43. Tor im Teamtrikot erzielte, sehr treffsicher.

Bei der Hoffenheim-Stürmerin schlug zum ersten Mal in einem Ländermatch der ÖFB-Frauen der Video Assistant Referee (VAR) an, der Check endete mit einem Happy End für Billa. Die Fußballerin des Jahres hatte den Kopfball regulär aus kurzer Distanz versenkt.

Der Nachdruck fehlte

Trotzdem war nicht alles eitel Wonne, vor allem nach der Pause fehlten gegen den tief stehenden Gegner Nachdruck, Präzision und Spielwitz. Es gibt noch einiges zu tun bis zum EURO-Auftakt gegen England in knapp zwei Wochen.

Carina Wenninger führte gestern das ÖFB-Team in Abwesenheit der leicht angeschlagenen Viktoria Schnaderbeck vor der Pause als Kapitänin an, zuvor hatte die 31-jährige ihre sportliche Zukunft abgesteckt.

Die Verteidigerin, die seit 2007 das Trikot des FC Bayern München getragen hat, wechselt leihweise zum italienischen Vizemeister AS Roma. „Ich wollte noch einmal woanders im Ausland spielen, für mich ist damit ein großer Wunsch in Erfüllung gegangen“, sagte Wenninger.

Fuhrmann brachte beim Test vor den Toren Wiens nicht weniger als 22 Spielerinnen zum Einsatz – darunter die Vöcklabruckerin Lisa Kolb (ab der 46. Minute), die Frankenburgerin Laura Wienroither (ab der 71.) und Annabel Schasching aus St. Aegidi (ab der 71.).

Die Kapitänin des SK Sturm setzte in der 89. Minute nach Vorarbeit von Kolb den Schlusspunkt. Das 4:0 war das erste ÖFB-Tor der 19-Jährigen in ihrem erst dritten Ländermatch. Herzlichen Glückwunsch. "Ich bin einfach nur happy und genieße die Zeit", sagte Schasching.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Alexander Zambarloukos

Redakteur Sport

Alexander Zambarloukos

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung