Lade Inhalte...

Fußball International

Messi hatte das erste Wort in der Champions League

19. September 2018 08:16 Uhr

Messi-Gala zum Champions-League-Auftakt

Bildergalerie ansehen

Bild 1/11 Bildergalerie: Messi-Gala zum Champions-League-Auftakt

Champions League: Drei Tore des Barcelona-Stars beim 4:0-Sieg über den PSV Eindhoven – Firmino schoss Liverpool zum 3:2 gegen Paris.

Der 31-jährige Argentinier glänzte beim 4:0-(1:0)-Sieg über den PSV Eindhoven mit drei Toren. Messi hatte um exakt 19.27 Uhr einen Freistoß zum 1:0 im rechten Eck (32.) versenkt, in der 77. Minute ließ er das 3:0 und in der 87. das 4:0, sein 103. Tor in der "Königsklasse", folgen.

Groß war der Jubel auch in Mailand, wo Inter sein Comeback in der europäischen Eliteliga nach sechsjähriger Pause mit einem Super-Finish und einem 2:1-(0:0)-Erfolg über Tottenham krönte. Die Nerazzurri waren bis zur 85. Minute 0:1 in Rückstand gelegen, dann drehten 100-Millionen-Stürmer Mauro Icardi (86.) und Matias Vecino (92.) den Spieß um.

Angekündigte Spitzenspiele halten oft nicht das, was sie versprechen. An der Anfield Road war das anders. Nicht ohne Happy End für den FC Liverpool. Der Finalist 2017/18 feierte einen spektakulären 3:2-(2:1)-Triumph über Paris SG. Man of the Match war "Joker" Roberto Firmino, der in der 92. Minute traf und Jürgen Klopp damit zum Gewinner im deutschen Trainerduell mit Thomas Tuchel kürte. Die Aufholjagd der Franzosen blieb unbelohnt. Nach 0:2-Rückstand hatten Thomas Meunier aus Abseitsposition (40.) und Weltmeister Kylian Mbappé (83.) zum 2:2 ausgeglichen.

Zu einer Punkteteilung kam es in Gelsenkirchen, wo sich Schalke mit einem 1:1 gegen den FC Porto begnügen musste. Alessandro Schöpf spielte durch, Guido Burgstaller wurde in der 72. Minute eingewechselt. Die "Königsblauen" haderten mit dem spanischen Referee Manzano, der zwei Elfmeter für die Portugiesen gepfiffen hatte. Den ersten hielt Goalie Ralf Fährmann (12.), der zweite von Otavio landete zum 1:1 im Netz (75.). Breel Embolo hatte zuvor Schalke in Führung geschossen (64.).

Dem Revier-Rivalen Dortmund genügte indes ein Tor, um zu siegen. Christian Pulisic fixierte an seinem 20. Geburtstag in Minute 85 das glanzlose 1:0 beim FC Brügge. Heute steigt der FC Bayern ins Geschehen ein. Thomas Müller steht in Lissabon gegen Benfica vor seinem 100. Einsatz in der "Königsklasse". "Wir vom FC Bayern haben den Anspruch, auch international top zu sein", betonte Coach Niko Kovac.

Zur Info: Das Schweizer Fernsehen (SRF zwei) überträgt heute (21 Uhr) Young Boys Bern gegen Manchester United live. (alex)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball International

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less