Lade Inhalte...

Fußball International

Löw über seinen Sportunfall: "War nicht so ungefährlich"

Von nachrichten.at/apa   02. September 2019 18:43 Uhr

FBL-EUR-NATIONS-NED-GER
Joachim Löw

HAMBURG. Joachim Löw hat sich beim Treffpunkt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Hamburg erstmals detaillierter zu seinem Sportunfall geäußert.

Dieser hatte dazu geführt, dass der 59-Jährige im Juni erstmals in seiner Amtszeit als Bundestrainer Länderspiele verpasst hatte. Ihm sei vor einigen Monaten ein Gewicht auf den Oberkörper gefallen, berichtete Löw am Montag.

"Das hat mir das Brustbein gebrochen. Das war nicht das allergrößte Problem, sondern eine Arterie darunter war verletzt. Und die hat ein bisschen für Durchblutungsschwierigkeiten gesorgt. Die war eingerissen. Daher war es nicht so ungefährlich, aber das war relativ schnell wieder behoben", schilderte der 59-Jährige am Teamhotel. Der Unfall und die Folgen sind inzwischen überstanden. "Mir geht es so weit ganz gut. Das war eine Vorsichtsmaßnahme im Sommer", betonte der ehemalige Trainer des FC Tirol und von Austria Wien.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball International

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less