Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kapitän Nacho verlässt Real Madrid nach mehr als 20 Jahren

Von nachrichten.at/apa, 25. Juni 2024, 15:30 Uhr
bilder_markus
Nacho Fernandez durfte zuletzt auf Vereinsebene den Champions-League-Pokal in die Höhe stemmen. Bild: (APA/AFP/ADRIAN DENNIS)

MADRID. Fußball-Profi Nacho verlässt Real Madrid nach insgesamt 23 Jahren im Club sowie zwölf Spielzeiten im ersten Team der "Königlichen".

Der Kapitän habe mitgeteilt, dass er nächste Saison nicht mehr bei Real spielen werde, teilte der spanische Rekordmeister am Dienstag mit. Ob und wo der 34-jährige Innenverteidiger, der derzeit mit Spanien in Deutschland die EM bestreitet, seine Karriere fortsetzen wird, enthüllten vorerst weder der Profi noch der Verein.

Fachmedien hatten vor eineinhalb Wochen berichtet, der Wechsel Nachos zum saudischen Verein Al-Ittihad sei fast perfekt. Den Berichten zufolge soll der Profi in Dschidda einen Zweijahresvertrag mit einem Gehalt von rund 20 Millionen Euro pro Saison unterschreiben. Laut der Zeitung "Marca" hatte er in Madrid zuletzt ein Gehalt von rund 5,5 Millionen Euro pro Jahr bezogen. Bei Al-Ittihad würde Nacho Ex-Real-Star Karim Benzema wieder treffen.

José Ignacio Fernández Iglesias, wie der Fußballer mit bürgerlichen Namen heißt, war bereits 2001 im Alter von zehn Jahren zu Real gestoßen. Seit 2012 gehörte er dem ersten Team an. Real sprach im Abschiedskommuniqué von einem "der legendärsten Nachwuchsspieler in unserer Geschichte". "Seit er als Kind in unsere Nachwuchsakademie kam, war Nacho immer ein Vorbild für alle und hat die Zuneigung, Anerkennung und Bewunderung aller Fans von Real Madrid erhalten. Real Madrid ist und bleibt sein Zuhause", meinte Clubpräsident Florentino Pérez.

Der bisherige Arbeitskollege von David Alaba hat bei Real Madrid nach der offiziellen Vereinsstatistik insgesamt 364 Spiele bestritten und 26 Titel gewonnen, darunter sechsmal die Champions League und viermal die Primera División.

mehr aus Fußball International

Europacup: Rapid und Austria Wien kennen ihre nächsten möglichen Gegner

Manchester United zahlt 74 Millionen Euro für Teenager

"Ein wahres Ausnahmetalent": Oliver Glasner lotst Wunschspieler zu Crystal Palace

Rassismus-Video argentinischer Nationalspieler aufgetaucht

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen