Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Februar 2019, 10:32 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Februar 2019, 10:32 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

FC Barcelona soll sich 140 Millionen Euro geliehen haben

BARCELONA. Der FC Barcelona steckt laut spanischen Medienberichten in finanziellen Nöten.

SOCCER-SPAIN-ATB-FCB/

Lionel Messi Bild: Reuters

Die spanische Zeitung „El Pais“ berichtet, dass sich der FC Barcelona in Summe 140 Millionen Euro von zwei US-Investmentfonds-Firmen geliehen hat. 90 Millionen von der Pricoa Capital Group und weitere 50 Millionen von Barings.

Das Blatt will außerdem wissen, dass die Katalanen den Betrag in fünf Jahren bei einem Zinssatz von 1,8 Prozent zurückzahlen muss.

Dass das Star-Ensemble des spanischen Meisters viel Geld kostet, liegt auf der Hand. Als Top-Verdiener gilt Lionel Messi. Der Argentinier verdient laut der Enthüllungsplattform „Football Leaks“ pro Jahr 100 Millionen Euro, davon allein 71 Millionen als Grundgehalt.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN-Sport 12. Februar 2019 - 10:51 Uhr
Mehr Fußball International

Alex Ferguson kehrt auf Manchesters Trainerbank zurück

MANCHESTER. Uniteds legendärer Coach Sir Alex Ferguson kehrt für ein Wohltätigkeitsspiel in Erinnerung an ...

Zu kurze Sporthosen: Kein Bayern-Spiel im iranischen Fernsehen

TEHERAN. Weil das deutsche Fußball-Bundesliga-Spiel zwischen dem FC Augsburg und dem FC Bayern München von ...

Hinteregger hat die Champions League im Visier

MÖNCHENGLADBACH. Auf Frankfurt wartet nach dem 2:2 in der Europa League gegen Schachtar Donezk heute in ...

Rapid-Trainer Kühbauer verteidigt seine Taktik gegen Inter

WIEN. Trainer Didi Kühbauer empfand die zunächst vorsichtige Ausrichtung beim 0:1 der Europa League gegen ...

FC Barcelona verlängert mit Trainer

BARCELONA. Der FC Barcelona hat Trainer Ernesto Valverde vor den anstehenden Aufgaben den Rücken gestärkt.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS