Lade Inhalte...

Fußball International

FC Barcelona soll sich 140 Millionen Euro geliehen haben

Von OÖN-Sport   12. Februar 2019 10:51 Uhr

SOCCER-SPAIN-ATB-FCB/
Lionel Messi

BARCELONA. Der FC Barcelona steckt laut spanischen Medienberichten in finanziellen Nöten.

Die spanische Zeitung „El Pais“ berichtet, dass sich der FC Barcelona in Summe 140 Millionen Euro von zwei US-Investmentfonds-Firmen geliehen hat. 90 Millionen von der Pricoa Capital Group und weitere 50 Millionen von Barings.

Das Blatt will außerdem wissen, dass die Katalanen den Betrag in fünf Jahren bei einem Zinssatz von 1,8 Prozent zurückzahlen muss.

Dass das Star-Ensemble des spanischen Meisters viel Geld kostet, liegt auf der Hand. Als Top-Verdiener gilt Lionel Messi. Der Argentinier verdient laut der Enthüllungsplattform „Football Leaks“ pro Jahr 100 Millionen Euro, davon allein 71 Millionen als Grundgehalt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball International

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less