Lade Inhalte...

Fußball International

Erneuter Mauer-Fehler von Ronaldo: Trainer Pirlo hat offenbar genug davon

Von OÖN-Sport   22. April 2021 13:41 Uhr

FBL-ITA-SERIEA-JUVENTUS-PARMA
Cristiano Ronaldo

TURIN. Juventus Turin feierte am Mittwoch einen 3:1-Sieg über Parma. Thema war danach ein weiteres Mal das mangelhafte Verhalten Cristiano Ronaldos in der Mauer.

Cristiano Ronaldo ist ein Ausnahmekönner. Nur als Bestandteil der Mauer hat der Portugiese gestern zum wiederholten Mal keine gute Figur gemacht.

Beim 3:1-Sieg seines Klubs Juventus über Parma stand der 36-Jährige erneut in der Kritik. Als Brugman die Gäste in der 25. Minute per Freistoß in Führung schoss, war Ronaldo als einziger der Vier-Mann-Mauer nicht hochgesprungen. Stattdessen versuchte sich der Superstar mittels Ellbogen und vorgestrecktem Bein vor einem möglichen Körpertreffer zu schützen. Die TV-Bilder legten nahe, dass ausgerechnet ein Hochspringen Ronaldos das Gegentor verhindern hätte können. Zumal ein hinter ihm liegender Mitspieler einen etwaigen Flachschuss geblockt hätte.

Deja-vu: Bereits beim Aus im Champions-League-Achtelfinale vor einem Monat gegen Porto hatte sich Ronaldo bei einem Freistoß-Gegentor weggedreht. Damals hatten ihm Experten "Angst vor dem Ball" attestiert. 

Juventus-Trainer Andrea Pirlo konnte dieser neuerliche Lapsus gestern freilich nicht schmecken. „Wir werden darüber nachdenken, wie wir es in den nächsten Spielen machen und ob wir ihn in die Mauer stellen“, hat der 41-Jährige keine Lust auf eine weitere Wiederholung.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball International

4  Kommentare expand_more 4  Kommentare expand_less