Lade Inhalte...

Fußball International

Der Weltmeister will sich aus der Krise schießen

Von OÖN   07. Oktober 2021 00:04 Uhr

Der Weltmeister will sich aus der Krise schießen
Starstürmer Kylian Mbappe

TURIN. Weltmeister gegen Weltranglistenersten, Kylian Mbappe gegen Romelu Lukaku, Paul Pogba gegen Kevin De Bruyne – das ist genau der Glanz, den sich die Europäische Fußball-Union UEFA einst von der Einführung der Nations League versprochen hat.

Wenn Frankreich und Belgien heute (20.45 Uhr, ORF 1) im zweiten Halbfinale des noch immer umstrittenen Wettbewerbs aufeinandertreffen, wird den Fans in Turin zumindest ein Schaulaufen der Stars serviert. Man könne die Nations League zwar nicht mit einer EM oder WM vergleichen, findet der belgische Mittelfeldspieler Axel Witsel. "Aber es geht um einen Titel, um den vier große Nationen kämpfen. Wenn wir ihn gewinnen sollten, wäre das ein krönender Erfolg für diese Mannschaft."

Frankreich ist bemüht, die EM-Schmach mit dem Achtelfinal-Aus gegen die Schweiz nach 3:1-Führung vergessen zu machen. "Es ist unser Ziel, die Trophäe zu gewinnen", betonte Didier Deschamps, der nicht mehr unumstrittene Teamchef der Equipe Tricolore.

Bereits gestern trafen bei Druckbeginn dieser Ausgabe Italien und Spanien im ersten Semifinale aufeinander.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less