Lade Inhalte...

Fußball International

Salzburg gegen FC Liverpool: Das Spiel der Spiele

Von Harald Bartl 10. Dezember 2019 00:04 Uhr

Bildergalerie ansehen

Bild 1/40 Bildergalerie: Salzburg bereitet sich auf Liverpool vor

SALZBURG. Für das Duell gegen den FC Liverpool hätte Salzburg 100.000 Karten verkaufen können; Liverpools Trainer Klopp zeigte sich angespannt

Wird in der Red-Bull-Fußball-Arena in Wals-Siezenheim heute europäische Fußballgeschichte geschrieben? Es wäre schon eine ganz große Sensation, wenn RB Salzburg (18.55 Uhr, DAZN live, auf Sky gibt es eine Konferenz aller Spiele) im direkten Duell mit einem Sieg den großen Titelverteidiger aus dem Bewerb kicken könnte.

Dass es nicht ganz unmöglich ist, haben die Salzburger bereits beim 3:4 im Hinspiel unter Beweis gestellt. Und im Gegensatz zu damals muss man heute nicht mehr an der legendären Anfield Road auch noch gegen 55.000 Liverpool-Fans ankämpfen, sondern darf sich in der Bullen-Arena auf eine Stimmung freuen, die es maximal in den „alten“ Salzburger Zeiten im Europacupfinale gegen Inter Mailand im Jahr 1994 gegeben hat.

100.000 Karten hätten die Salzburger für das heutige Spiel der Spiele absetzen können. 29.500 sind dabei – wer seine Karte am Schwarzmarkt verkaufen will, kann dafür locker Erlöse im vierstelligen Eurobereich erzielen. Doch wer will schon dafür auf dieses Spiel verzichten?

Salzburgs Trainer Jesse Marsch ist für sein Liverpool-Faible bekannt. So hat er auch seinen Sohn Lennon nach dem verstorbenen Beatles-Sänger John Lennon benannt. Der Amerikaner versucht, die Erwartungshaltung herunterzuschrauben. „Liverpool ist solche Situationen gewöhnt, hat auch in den vergangenen beiden Jahren erst im letzten Spiel den Aufstieg in die K.o.-Phase der Champions League geschafft. Aber der Druck liegt ganz bei ihnen.“

Liverpool: Hotel statt Training

Gegner Liverpool landete gestern planmäßig um 18.30 Uhr am Salzburger Flughafen. Den Weg durch die Passkontrolle durften sich Stürmerstar Mohamed Salah & Co gleich einmal ersparen. Stattdessen ging es direkt vom Rollfeld per Autobus ins Salzburger Sheraton Grand Hotel – in dem das Doppelzimmer auch an normalen Tagen zwischen 200 und 300 Euro kostet und das aktuell natürlich ausgebucht ist. Ein Abschlusstraining im Stadion in Wals-Siezenheim hat man sich ganz erspart. Es gab nur einen raschen Abstecher, um einmal kurz den Rasen zu betreten. Stattdessen probte Trainer Jürgen Klopp bereits am Vormittag im Melwood-Trainingszentrum von Liverpool seine Formation für den heutigen Abend.

Aus der Traum von der Champions League

„Da kann ich auch übersetzen“

Bei der Pressekonferenz war Klopp dann deutlich angespannter als üblich. Das bekam vor allem der (grundsätzlich sehr gute) Dolmetscher zu spüren. „Es ist natürlich schlecht, wenn ein deutscher Trainer danebensitzt, aber die Frage und die Antwort an unseren Kapitän waren falsch übersetzt. Schon zuhören, sonst kann ich auch übersetzen“, teilte Klopp aus. Mit dem Nachsatz: „Ich bin schon in Wettkampfstimmung...“

Video: Jürgen Klopp bei der PK 

Danach folgte eine Kampfansage: „Ja, ich bin angespannt, wie sich für ein Finale gehört. Ich weiß aber , wie man damit umgeht. Salzburg muss uns schlagen, Salzburg muss den FC Liverpool schlagen. Wir glauben nicht, dass wir hier herkommen und 90 Minuten dominieren. Wir sind hungrig und werden hier um unser Leben laufen.“

So kann Salzburg heute den Aufstieg schaffen
Spaziergang statt Training in Salzburg: Liverpools Geoginio Wijnaldum.

So kann Salzburg heute den Aufstieg schaffen

Die Rechnung für RB Salzburg ist so einfach – und doch so schwierig. Um das Unmögliche zu schaffen, reicht heute gegen Liverpool (fast) jeder Sieg. Der Aufstiegs-Dreikampf im Detail:

Salzburg steigt auf: Bei jedem Sieg ausgenommen Erfolgen mit einem einzigen Tor Differenz ab 5:4. Dann müsste Napoli zumindest Remis spielen. Auch ein 4:3 würde Salzburg bereits ohne Blick auf die Konkurrenz reichen.

Liverpool steigt auf: Bei jedem Sieg oder Remis gegen Salzburg ohne Rücksicht auf die Konkurrenz. Ebenso bei einer Niederlage mit einem Tor Differenz ab 4:5. Und bei jeder Niederlage, wenn gleichzeitig auch Napoli verliert.

Napoli steigt auf: Bei jedem Sieg oder Remis gegen Genk. Und auch bei jeder Niederlage, wenn Salzburg nicht gewinnt.

Haaland verspricht Tore

Gestern versprach Salzburgs Stürmerstar Erling Haaland: "Ich bin sicher, dass wir auch in diesem großen Spiel unsere Tore schießen werden. Liverpool ist eine Spitzen-Mannschaft. Aber wir sind es auch."

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Artikel von

Harald Bartl

Redakteur Sport

Harald Bartl
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Fußball International

13  Kommentare expand_more 13  Kommentare expand_less