Lade Inhalte...

Fußball International

Blamage für Alabas Klub Real Madrid

Von OÖN-Sport   29. September 2021 06:05 Uhr

Blamage für Alabas Klub Real Madrid

Bildergalerie ansehen

Bild 1/7 Bildergalerie: Blamage für Alabas Klub Real Madrid

Champions League: Das „Weiße Ballett“ verlor gegen den noch makellosen moldawischen Klub Sheriff Tiraspol zu Hause 1:2

Real Madrid, mit 13 Titeln der Rekordsieger in der Champions League, hat sich in der zweiten Runde der Gruppenphase blamiert. Das „Weiße Ballett“ unterlag trotz eines Ballbesitzes von 67 Prozent und 31 Torabschlüssen Sheriff Tiraspol aus Moldawien im heimischen Estadio Santiago Bernabeu sensationell 1:2 (0:1). Für den Debütanten in der „Königsklasse“ war es der bereits zweite Sieg, zum Auftakt hatte Sheriff Schachtar Donezk 2:0 bezwungen.

Real haderte mit der Chancenverwertung, aber auch mit der Defensivleistung. ÖFB-Teamkapitän David Alba spielte als Abwehrchef durch, gab aber bei beiden Gegentoren keine glückliche Figur ab. Die Entscheidung fiel erst in der 90. Minute. Der Luxemburger Sebastien Thill ließ mit seinem Tausendguldenschuss Real-Torhüter Thibaut Courtois nicht den Funken einer Chance. Druck verspürt auch der italienische Meister Inter, der in der Gruppe D nicht nur auf den ersten Sieg, sondern auch auf den ersten Volltreffer wartet. Nach dem 0:1 gegen Real Madrid gab es ein mageres 0:0 in Donezk. 

Riesig war dafür die Begeisterung im Prinzenparkstadion, wo Lionel Messi sein umjubeltes Premierentor für Paris Saint-Germain erzielte. Der argentinische Superstar, der sich nach kurzer Verletzungspause zurückgemeldet hatte, schloss im Duell der milliardenschweren Scheichklubs eine Traumkombination mit Kylian Mbappe zum 2:0-Endstand gegen Manchester City ab. Messis Schuss landete in der 74. Minute im rechten oberen Eck. Für RasenBallsport Leipzig und Trainer Jesse Marsch wird es schön langsam ungemütlich. Die „Roten Bullen“ haben in der Gruppe A noch keinen einzigen Punkt erobert. Auf das 3:6 in Manchester folgte eine 1:2-Heimpleite gegen den belgischen Meister FC Brügge. ÖFB-Teamspieler Konrad Laimer wurde zur Pause ausgewechselt.

In der Gruppe B ist der FC Liverpool nach einem 5:1 in Porto die Nummer eins und Atletico Madrid nach einem Super-Finish im Meazza-Stadion der erste Verfolger. Der spanische Meister drehte in Überzahl den Spieß um und fügte dem AC Milan die zweite Niederlage zu. Atletico gewann 2:1, Rückkehrer Antoine Griezmann gelang in der 84. Minute der Ausgleich, Luis Suarez mit einem in der 97. Minute verwandelten Handelfmeter noch der Siegrreffer. Milan musste nach der Gelb-Roten Karte gegen Franck Kessie (29.) mehr als eine Stunde lang mit zehn Mann auskommen.

In der Gruppe C marschieren Ajax Amsterdam (2:0 gegen Besiktas) und Borussia Dortmund mit dem Maximum von sechs Punkten in Richtung Achtelfinale. Die Westfalen mühten sich ohne den an einer Muskelblessur laborierenden Torjäger Erling-Braut Haaland zu einem 1:0-Erfolg über Sporting CP. Ausgerechnet der Ersatzmann des Norwegers avancierte zum Goldtorschützen. Der 22-jährige Niederländer Donyell Malen traf in der 37. Minute.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

8  Kommentare expand_more 8  Kommentare expand_less