Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 22. Juli 2018, 10:58 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Sonntag, 22. Juli 2018, 10:58 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

Nächster Rückschlag für den FC Bayern

MÜNCHEN. Franck Ribery droht nach dem 2:2 gegen die Hertha eine lange Verletzungspause.

Ribery krümmte sich auf dem Berliner Rasen vor Schmerzen. Bild: APA

Für den erfolgsverwöhnten FC Bayern München reißen die Negativmeldungen nicht ab. Während mit dem 2:2 am Sonntag bei der Hertha der erhoffte Befreiungsschlag nach der Entlassung von Trainer Carlo Ancelotti verpasst wurde, muss nun auch auf Franck Ribery längere Zeit verzichtet werden.

Der Franzose war beim Remis in Berlin ohne Fremdverschulden im Rasen hängen geblieben und soll sich laut Informationen von „Sky“ dabei einen Außenbandriss im linken Knie zugezogen haben. 

Der 34-Jährige, der in der 62. Minute ausgewechselt wurde, muss mit einer Zwangspause von zwei bis drei Monaten rechnen. Um eine OP dürfte er wohl herumkommen.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN-Sport 02. Oktober 2017 - 11:18 Uhr
Mehr Fußball International

Beckenbauer über WM-Affäre: "Erstunken und erlogen"

MÜNCHEN. Franz Beckenbauer hat die gegen ihn erhobenen Vorwürfe rund um die Vergabe der Fußball-WM 2006 ...

Milan darf doch in der Europa League spielen

LAUSANNE/MAILAND. Der italienische Fußball-Erstligist AC Milan wird nun doch nicht von der Europa League ...

„Der DFB ist eigentlich nur noch durchsetzt von Amateuren“

MÜNCHEN. Karl-Heinz Rummenigge hat das Krisenmanagement des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) nach dem ...

Neuer Klub für Neymar? Brasiliens Superstar bezieht Stellung

PARIS. Die Spekulationen um einen Club-Wechsel von Brasiliens Superstar Neymar in diesem Sommer sind ...

Karius droht das Abstellgleis: Liverpool holt Torhüter für 72,5 Millionen Euro

LIVERPOOL. Der brasilianische Teamtorhüter Alisson wechselt vom italienischen Club AS Roma in die ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS