Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 23. Februar 2019, 06:05 Uhr

Linz: -1°C Ort wählen »
 
Samstag, 23. Februar 2019, 06:05 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

"Hinweise auf Verschwörung": Platini klagt ehemalige FIFA-Funktionäre

PARIS. Der ehemalige UEFA-Chef und FIFA-Vizepräsident Michel Platini setzt den Kampf gegen seine Verbannung aus der Fußball-Welt mit juristischen Mitteln fort.

"Ungerechtigkeit": Platini trat als UEFA-Chef zurück

Michel Platini legte seine Funktionen zurück. Bild: APA

Der frühere Weltklassespieler hat in Frankreich Klage gegen ehemalige Funktionäre des Fußball-Weltverbandes wegen Verleumdung und krimineller Verschwörung eingereicht.

"Es gibt starke Hinweise auf eine Verschwörung mit dem Ziel, Michel Platini zu stürzen", sagte sein Anwalt William Bourdon der Nachrichtenagentur AP. Platini war im Jahr 2015 von der FIFA-Ethikkommission für acht Jahre gesperrt worden. Grund war eine Zahlung in Höhe von zwei Millionen Schweizer Franken durch den damaligen Weltverbandschef Joseph Blatter aus dem Jahr 2011. Laut Platini handelte es sich dabei um eine Entlohnung für Berater-Dienste in den Jahren 1998 bis 2002. Laut FIFA-Ethikhütern war es jedoch eine versteckte Vergütung ohne rechtmäßigen Hintergrund. Kurz nach der Zahlung hatte sich Platini für eine Wiederwahl Blatters als FIFA-Chef eingesetzt.

Platini verlor durch die Sperre alle sein Posten. Laut dem Franzosen wurde die Information über die Zahlung aus FIFA-Kreisen publik gemacht, um seine Wahl zum FIFA-Chef als Nachfolger Blatters zu verhindern. Die Strafe wurde später auf vier Jahre reduziert und läuft im Herbst 2019 ab. Dann könnte der 63-Jährige in die Funktionärswelt zurückkehren.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 12. Oktober 2018 - 16:17 Uhr
Mehr Fußball International

Europa League: FC Salzburg muss im Achtelfinale nach Italien

NYON. Österreichs Meister bekommt es im Achtelfinale der UEFA Europa League mit dem italienischen ...

50.000 Euro Strafe für Jürgen Klopp

LIVERPOOL. Liverpool-Trainer Jürgen Klopp muss nach einer Kritik am Schiedsrichter tief in die Tasche greifen.

"Rapid ist ein Club mit einer glorreichen Vergangenheit und einer mittelmäßigen Gegenwart"

MAILAND. Italienische Pressestimmen vom Freitag nach dem 4:0-Heimsieg und dem damit verbundenen Aufstieg ...

Ronaldos Provokation nach 0:2

MADRID. Bei seiner Madrid-Rückkehr präsentierte sich der Portugiese gestenreich.

4:0! Salzburg zeigte sich von der Zuckerseite

Europa League: "Rote Bullen" stehen nach einem 4:0-Sieg über Brügge im Achtelfinale
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS