Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 17. Dezember 2018, 08:46 Uhr

Linz: 0°C Ort wählen »
 
Montag, 17. Dezember 2018, 08:46 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

Endlich: Luzunaris ist Rapidler!

Der US-Amerikaner Matt Luzunaris wechselt zu Rapid. Der Transfer hätte bereits vor eineinhalb Jahren über die Bühne gehen sollen.

Gut Ding braucht Weile. Im Falle von Matt Luzunaris kann man das dick und fett unterstreichen. Anfang 2008 trainierte der US-Amerikaner in Belek bei Rapid, überzeugte dort sowohl Trainer Peter Pacult, als auch Sportdirektor Alfred Hörtnagl.

Als der Deal schon beinahe unter Dach und Fach war, wurde die Ablösesumme - wenige Stunden vor Transferschluss - plötzlich in die Höhe getrieben. Luzunaris wechselte, angeblich auf Intention von Skender Fani und Peter Svetits, zum SC Schwanenstadt, der die Spiellizenz vor einem Jahr an Magna Wiener Neustadt verkaufte.

Von Brasilien nach Hütteldorf

Der 185 cm große Angreifer wurde dort nicht wirklich glücklich und an den SV Wienerberg in die Regionalliga Ost verliehen. Vergangenen Winter verlieh ihn Wiener Neustadt zu Botafogo nach Brasilien. Jetzt kehrt der Mann aus Margate in Florida nach Wien zurück.

Vorerst soll sich Luzunaris bei den Amateuren des SK Rapid beweisen. Spätere Einsätze für die Kampfmannschaft sind nicht ausgeschlossen. Der US-Boy lernte das Fußballspielen an der "Schulz Academy". Peter Pacult schwärmte während des Trainingslager: "Er ist ein sehr guter Spieler. Man merkt, dass er im sportlichen Bereich sehr gut ausgebildet wurde."

Bei Rapid unterzeichnet Luzunaris einen Dreijahresvertrag.

Kommentare anzeigen »
Artikel sportnet.at 27. Juli 2009 - 20:16 Uhr
Mehr Fußball International

Hasenhüttl bezwang Arsenal

SOUTHAMPTON. 3:2-Erfolg bei der Heimpremiere als Southampton-Trainer.

Liverpool nach 3:1 gegen Manchester United weiter Ligaspitze

LIVERPOOL. Liverpool hat in der englischen Fußball-Premier-League mit einem Sieg gegen Rekordmeister ...

Hasenhüttl-Club Southampton besiegte Arsenal 3:2

SOUTHAMPTON. Ralph Hasenhüttl hat am Sonntag mit Southampton einen Überraschungssieg gefeiert.

Alaba und Gregoritsch trafen in der deutschen Bundesliga

AUGSBURG/HANNOVER. Ein ÖFB-Duo hat am Samstag in der deutschen Bundesliga positive Schlagzeilen geschrieben.

Modric kritisierte Ronaldo und Messi

ZAGREB. Der Anfang Dezember auch mit dem Ballon d'Or ausgezeichnete Weltfußballer Luka Modrichat Kritik an ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS