Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 20. Jänner 2019, 06:42 Uhr

Linz: -5°C Ort wählen »
 
Sonntag, 20. Jänner 2019, 06:42 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

Arnautovics nächtlicher „Ausflug“ mit Bosniens Matchwinner

Was sagt Österreichs Teamchef Franco Foda über jenes Bild, das seinen Kapitän nach der 0:1-Niederlage gut gelaunt mit Edin Dzeko zeigt?

Das mittlerweile gelöschte Instagram-Posting von Edin Dzeko Bild: Instagram

Edin Dzeko, Goldtorschütze beim 1:0-Sieg von Bosnien-Herzegowina über Österreich in der UEFA Nations League in Zenica, hat ein Foto auf Instagram gepostet. Dieses zeigte ihn mit dem gut gelaunten rot-weiß-roten Kapitän Marko Arnautovic, den AS-Roma-Star Dzeko als seinen Bruder bezeichnet. Der Schnappschuss wurde zu später Stunde (nach dem Match) in Sarajevo aufgenommen, angeblich zwischen 2 und 3 Uhr in der Früh.

Durfte Arnautovic überhaupt fortgehen? Heute meldete sich Österreichs Teamchef Franco Foda zu Wort: „Nach dem Spiel gab es einen Medizincheck für alle Spieler, ob alle fit sind. Danach wurde der eine oder andere Spieler entlassen, weil einige sind direkt zurückgereist oder sollten am nächsten Morgen in der Früh zurückreisen. Dazu gehört auch Marko Arnautovic. Dessen Flug ging, glaube ich, um 7 Uhr früh ab Sarajevo. Er ist auch mit uns nicht mehr ins Hotel zurückgefahren, wie der eine oder andere Spieler. Insofern stand es nicht mehr in meiner Verantwortung, er ist alt genug und er weiß, was er tut", hielt Foda fest. Arnautovic reiste nach London, um beim englischen Premier-League-Schlusslicht West Ham United wieder das Training aufzunehmen.

Auf die Nachfrage, ob es nach solch einer Niederlage nicht ein unglückliches Bild abgebe, wiederholte sich der Teamchef: "Marko ist in einem guten Alter, er ist erwachsen und weiß, was er tut. Da müssen sie ihn fragen."

Mittlerweile hat Dzeko das Foto gelöscht ...

Video: Bosnien-Herzegowina - Österreich (Highlights)

 
Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN-Sport 12. September 2018 - 14:29 Uhr
Mehr Fußball International

Bayerns Auftakt war nur eine Halbzeit lang beeindruckend

SINSHEIM. Eine Halbzeit lang war es eine Kampfansage an Herbstmeister Dortmund, was Bayern München zum ...

Hütter: "Ich muss mich vor niemandem verstecken"

FRANKFURT. Frankfurts Trainer will den Erfolgslauf im Frühjahr fortsetzen.

Der ehemalige Weltfußballer Rivaldo nimmt Trainerjob an

Der frühere Weltfußballer Rivaldo wird Trainer des marokkanischen Drittligisten Chabab Mohammedia.

Arnautovic-Transfer nach China angeblich geplatzt

LONDON. Laut der englischen Tageszeitung "The Sun" ist der Wechsel von Marko Arnautovic von West Ham zu ...

Suttner leihweise von Brighton zu Fortuna Düsseldorf

DÜSSELDORF. Markus Suttner ist leihweise bis Saisonende vom englischen Premier-League-Club Brighton Hove & ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS