Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 24. Jänner 2019, 04:22 Uhr

Linz: -2°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 24. Jänner 2019, 04:22 Uhr mehr Wetter »
Sport  > Fußball  > Fußball International

0:3 – England war für Österreichs Team zu stark

MARIA ENZERSDORF. Österreichs Frauen-Fußball-Nationalteam hat das Länderspieljahr 2018 mit einer Niederlage beendet.

0:3 – England war für Österreichs Team zu stark

S. Mairhofer, C. Ubogagu Bild: GEPA pictures

Die ÖFB-Auswahl unterlag am Donnerstag in einem Test England in der BSFZ Arena in Maria Enzersdorf verdient mit 0:3 (0:1). Die Engländerinnen waren damit einmal mehr eine Nummer zu groß für Nina Burger und Co., sie entschieden auch das sechste direkte Duell für sich.

Von der ÖFB-Truppe war vor nur 1000 Zuschauern mit Ausnahme eines an die Stange abgewehrten Schusses von Nicole Billa (16.) offensiv wenig zu sehen. Das Team von Teamchef Dominik Thalhammer, das zuletzt am 6. Oktober in Essen Deutschland 1:3 unterlegen war, schloss die Saison mit einer leicht negativen Bilanz ab: Vier Siegen stehen fünf Niederlagen gegenüber. Zwei Spiele endeten in einem Jahr, in dem das WM-Ticket verpasst wurde, mit einem Remis.

Die ohne ihre drei verletzten Stützen Viktoria Schnaderbeck, Lisa Makas und Katharina Schiechtl angetretenen Österreicherinnen zogen damit auch im zweiten Test gegen den WM-Teilnehmer nach 2017 in Milton Keynes mit 0:3 den Kürzeren.

Testspiel: Österreich – England 0:3 (0:1); Tore: Ubogagu (26.), Stanway (72.), Daly (81.)

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 09. November 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Fußball International

Salzburg-Juwel wechselt zu RB Leipzig

SALZBURG. Hannes Wolf wird im Sommer von Fußball-Meister Red Bull Salzburg zum Schwestern-Klub nach ...

West Ham will für Arnautovic 56 Millionen Dollar

LONDON. Marko Arnautovic muss sich bei seinem angestrebten Wechsel nach China möglicherweise bis zum ...

Usain Bolt gibt Traum von Karriere als Profifußballer auf

KINGSTON. Der frühere Weltklasse-Sprinter Usain Bolt hat seinen Traum von einer Zweitkarriere als ...

Cristiano Ronaldo muss 18,8 Millionen Euro Geldstrafe zahlen

MADRID. Fußball-Superstar Cristiano Ronaldo hat am Dienstag vor einem Gericht in Madrid eine Strafe von ...

Katalanen bestätigten Boateng-Leihe

BARCELONA. Am Montagabend bestätigte der FC Barcelona die Leihe von Kevin-Prince Boateng.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS