Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Türkei-Kapitän Calhanoglu überrascht mit Aussage über das ÖFB-Team

Von OÖN-Sport/APA, 27. Juni 2024, 14:57 Uhr
GEPA-20240626-927-928-0103
Hakan Calhanoglu Bild: gepa

HAMBURG. Für Türkei-Kapitän Hakan Calhanoglu ist das bisher positive Auftreten von Achtelfinalgegner Österreich bei der Fußball-EM in Deutschland nicht überraschend gekommen.

Der 30-jährige Offensivspieler bezeichnete die ÖFB-Truppe nach dem eigenen 2:1 gegen Tschechien zum Abschluss der Gruppenphase am Mittwochabend nicht nur als "ganz starke" Mannschaft, sondern sogar als "meinen Geheimfavoriten" im Turnier. Den gilt es nun am Dienstag (21.00 Uhr) in Leipzig aus dem Weg zu räumen. 

"Jetzt ist alles möglich in diesem Turnier. Wir werden alles dafür tun, um weiterzukommen", sagte Calhanoglu. Er selbst ist allerdings in der Runde der letzten 16 aufgrund einer Gelbsperre zum Zuschauen verdammt. 

Die Gelbe Karte hatte er wegen Kritik nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich der Tschechen gesehen. "Ich bin als Kapitän meines Teams zum Schiedsrichter gegangen, um mit ihm zu sprechen", verlautete der Club-Kollege von Marko Arnautovic bei Inter Mailand. 

Nach der Reaktion des Schiedsrichters sei er enttäuscht und sprachlos gewesen. Zuvor hatte er mit seinem Torerfolg etwas "Besonderes, Spezielles" erlebt.

Härteschlacht: Die Highlights vom 2:1 der Türkei gegen Tschechien

mehr aus EURO 2024

"Gibraltar ist spanisch": Rodri-Eklat bei spanischer EM-Feier

Hoch lebe der König! Spanien feiert den EURO-Titel majestätisch

Rodri: Das Hirn des Europameisters

Southgate trat als England-Teamchef zurück

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen