Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Ein EURO-Fighter für besondere Momente: Mit den Dänen ist nicht gut Kirschen essen

Von Alexander Zambarloukos, 28. Juni 2024, 17:17 Uhr
Mit den Dänen ist nicht gut Kirschen essen
1992: Europameister Dänemark (Archiv) Bild: Shaun Botterill

1992 machte Deutschland die bittere Erfahrung, als hoher Favorit zu scheitern

Dänemarks Fußball-Nationalteam hat nur eines seiner jüngsten 15 Ländermatches – 0:2 im November 2023 in Nordirland – verloren. Für Deutschland scheint das  EURO-Achtelfinale am Samstag (21 Uhr, Servus TV) in Dortmund demnach nicht zum Spaziergang zu werden. Vielleicht gibt es Überstunden. Der englische Referee Michael Oliver hat bis dato drei Spiele der DFB-Auswahl geleitet – alle endeten unentschieden. Auch jenes im Jahr 2017 in Kopenhagen gegen Dänemark (1:1).

"Das ist ein brandgefährlicher Gegner. Körperbetont, robust, kopfballstark. Das wissen wir", warnt DFB-Sportdirektor Rudi Völler, der den prächtigen Signal-Iduna-Park und den Heimvorteil als großes Plus für Deutschland bezeichnet: "Die Atmosphäre dort wollen wir mitnehmen. Wir spüren die Euphorie im Land, das hilft uns enorm."

Mehr zum Thema
FBL-EURO-2024-MATCH31-NED-AUT
EURO 2024

ÖFB-Teamchef Rangnick führt vor dem EM-Achtelfinale eine neue Regel ein

BERLIN. Nach einem freien Tag nahm Österreichs Fußball-Nationalteam am Freitag die Vorbereitung für das EM-Achtelfinale gegen die Türkei auf.

Mit der Erwartungshaltung steigt aber auch der Druck, was wiederum den Dänen in die Karten spielen könnte. "Größer kann es nicht werden. Nicht viele geben uns eine Chance. Aber wir haben nichts zu verlieren, können befreit aufspielen und haben schon mehrmals bewiesen, dass wir die Top-Nationen fordern können", sagte Kapitän Christian Eriksen. Auch aus Kasper Hjulmand, dem Teamchef der Skandinavier, spricht Zuversicht: "Gegen große Gegner haben wir schon öfter große Spiele gemacht."

Immer ein Schmeichel im Tor

2021 endete die EURO-Reise erst im Semifinale im Wembley-Stadion, 1992 war Dänemark über sich hinausgewachsen und hatte aus dem Urlaub kommend den Titel erobert – mit einem 2:0 im Endspiel gegen Deutschland.

Wie vor 32 Jahren steht  ein Schmeichel im Tor. War es damals der bei der EURO 2024 für das US-amerikanische Fernsehen arbeitende Peter, so ist es diesmal der 37-jährige Sohn Kasper, der seinem 104. Ländermatch mit Respekt entgegenblickt: "Deutschland ist eine riesige Fußballnation." Aber eben nicht unverwundbar.

Mit den Dänen ist nicht gut Kirschen essen
Wie hat DFB-Jungstar Jamal Musiala sein Visier heute eingestellt? Bild: APA/AFP/FABRICE COFFRINI

"Den Dänen tut es gut, Underdog zu sein. Alle erwarten, dass die Deutschen weiterkommen, aber es wird für sie schwieriger, als sich das viele vorstellen können", traut Union-Berlin-Coach Bo Svensson seinen Landsleuten eine Überraschung zu.

Für Berti Vogts, der 1992 DFB-Bundestrainer war, führt kein Weg an Deutschland vorbei. "Wir werden das mit unserer Qualität gewinnen – wenn das Team mit der 100 Prozent richtigen Einstellung in das Spiel geht", schrieb er in seiner Kolumne für die "Rheinische Post". 1992 sei das nicht der Fall gewesen: "Alle waren vor dem Finale der Meinung, wir hätten den Titel schon in der Tasche – leider auch einige Spieler."

Im Finale gegen England?

Jetzt wirken die deutschen Protagonisten höchst konzentriert und fokussiert. Real-Madrid-Verteidiger Antonio Rüdiger hat nach seiner Oberschenkelzerrung das Abschlusstraining vor dem Abflug von Nürnberg nach Dortmund mitgemacht, die Entscheidung über einen Einsatz fällt vor dem Anpfiff. An Rüdigers Seite wird Nico Schlotterbeck als Ersatz für den gesperrten Jonathan Tah in der Startelf erwartet.

Offensivstar Jamal Musiala träumt indes von einem Finale gegen England: "Das wäre echt cool und ein spezieller Moment in meiner Karriere", sagte der 21-Jährige, der auf der "Insel" aufgewachsen ist. 

mehr aus EURO 2024

Southgate trat als England-Teamchef zurück

Rodri: Das Hirn des Europameisters

"Gibraltar ist spanisch": Rodri-Eklat bei spanischer EM-Feier

Schlusspfiff! 7 Erkenntnisse aus der EM

Autor
Alexander Zambarloukos
Redakteur Sport
Alexander Zambarloukos
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen