Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Misstiano Penaldo": BBC verspottet Ronaldo live im TV

Von nachrichten.at, 02. Juli 2024, 10:05 Uhr
Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo trat zwei Mal zum Elfmeter an - ein Fehlschuss bleibt ihm wohl noch länger in Erinnerung. Bild: AFP

FRANKFURT. Bei einer Analyse seines vergebenen Elfers wurde im Live-TV "Misstiano Penaldo" eingeblendet.

Portugal-Superstar Cristiano Ronaldo hat mit seinem verschossenen Elfer in der Verlängerung des gestrigen Achtelfinales gegen Slowenien und seinem anschließenden Tränenausbruch für den wohl emotionalsten Moment der EM 2024 gesorgt.

Grund genug für den englischen TV-Sender "BBC", den 39-Jährigen nach dessen Fehlschuss zu verspotten. Bei einer Analyse seines vergebenen Elfers wurde im Live-TV "Misstiano Penaldo" eingeblendet. Eine Provokation, die nicht bei allen gut ankam: So hat Ex-England-Kapitän John Terry die BBC auf seinem Instagram-Profil (8,8 Mio. Follower) nach der Aktion als "Schande" bezeichnet. 

Hintergrund: Schon seit längerem trägt Ronaldo bei seinen Kritikern den Spitznamen "Penaldo", weil er aus ihrer Sicht den Großteil seiner Tore "nur" vom Punkt erzielt und nicht aus dem Spiel heraus (insgesamt 889 Tore, davon 193 Elfmeter)

Deshalb hat die BBC nach Ronaldos Elfer-Patzer jetzt auch seinen Vornamen mit einem Wortspiel von Cristiano in "Missnaldo" (Miss bedeutet in englisch Fehlschuss) umgewandelt. 

mehr aus EURO 2024

Seinen "Wuschelkopf" gefärbt: Fußball-Europameister Cucurella löste Versprechen ein

Thomas Müller: "Nach 131 Länderspielen sage ich dem Bundesadler heute Servus"

Rodri: Das Hirn des Europameisters

"Gibraltar ist spanisch": Rodri-Eklat bei spanischer EM-Feier

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

4  Kommentare
4  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
hannimator (140 Kommentare)
am 02.07.2024 12:37

Genau, die Briten mit ihrem "Schlafwagen-Fussball" müssen über andere lästern. Genau die haben´s so nötig.....Arrogantes Pack.....

lädt ...
melden
antworten
betterthantherest (35.375 Kommentare)
am 02.07.2024 12:03

CR7 gibt alles für sein Land, für seine Fans.

Körperlich.
Emotional.

Das verstehen die Briten nicht.
Macht aber nix.

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.771 Kommentare)
am 02.07.2024 13:45

Ich habe die Roastbeef von Afrika bis Zypern und natürlich auch in GB kennengelernt, aber verstehen werde ich sie nie.

lädt ...
melden
antworten
rmach (15.771 Kommentare)
am 02.07.2024 10:28

Die machen dem Beruf alle Ehre. Dieser Journalisten grösster Feind, scheint der Erfolg zu sein. Wie wichtig es ist, nach dem Hinfallen wieder aufzustehen, ist diesen Leuten nicht bewusst.
Das Niveau scheint weltweit täglich zu sinken.
Hat das Kollektiv der Minderbegabten, bereits alle Bereiche übernommen?

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen