Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Harry Kane traf in der Verlängerung: England schrammte an Blamage vorbei

Von OÖN-Sport/APA, 30. Juni 2024, 20:37 Uhr
FBL-EURO-2024-MATCH40-ENG-SVK
Die englischen Torschützen: Jude Bellingham und Harry Kane (von links) Bild: APA/Adrian Dennis

GELSENKIRCHEN. England mühte sich im EM-Achtelfinale gegen die Slowakei zu einem 2:1 n.V.. Zuvor hatte Bellingham die Briten (90.+5) gerettet.

Für England wäre beinahe im Achtelfinale der Fußball-EM in Deutschland Endstation gewesen.

Die "Three Lions" mühten sich am Sonntag in Gelsenkirchen gegen Außenseiter Slowakei zu einem 2:1 nach Verlängerung. Dabei sah der Underdog dank eines frühen Treffers von Ivan Schranz (25.) lange wie der Sieger aus.

Mehr zum Thema
FBL-EURO-2024-MATCH40-ENG-SVK Video
EURO 2024

Hat sich England-Star Jude Bellingham hier zu einer obszönen Geste hinreißen lassen?

GELSENKIRCHEN. Jude Bellingham hat bei Englands 2:1 n.V. im EM-Achtelfinale über Slowakei nicht nur mit seinem spektakulären Fallrückzieher ...

Erst in der 5. Minute der Nachspielzeit erzielte Real-Madrid-Star Jude Bellingham am Tag nach seinem 21. Geburtstag per Fallrückzieher den Ausgleich, der die Truppe von Gareth Southgate, der zum 99. Mal als Cheftrainer auf der englischen Bank saß in die Verlängerung hievte.

In dieser machte Harry Kane (91.) früh mit einem Kopfball aus kurzer Distanz alles klar.

Foden-Treffer zählte nicht

Teamchef Gareth Southgate, nach wenig berauschenden Leistungen in der Gruppenphase schwer in die Kritik geraten, setzte weiter auf seine Offensivstars und nahm nur im defensiven Mittelfeld mit der Hereinnahme des 19-jährigen Youngsters Kobbie Mainoo eine Umstellung vor.

Die Highlights der Partie:

Auch der Spielstil des wertvollsten Kaders des Turniers änderte sich nicht. Die Engländer hatten viel Ballbesitz, agierten aber vor der Pause behäbig und fehleranfällig im Spielaufbau und brachten die kompakten Slowaken nur selten in Verlegenheit. Ein Direktschuss von Kieran Trippier weit über das Tor (9.) war die aussichtsreichste Offensivaktion in der ersten Halbzeit.

Gefährlicher war die Elf von Trainer Francesco Calzona, die mehrmals in guter Position vor dem englischen Tor auftauchte. Nicht unverdient gingen die Slowaken auch in Führung. Nach Pass von David Strelec ließ sich Schranz die Chance nicht entgehen und erzielte sein drittes Turniertor (25.).

Manche englische Fans verließen schon vor dem Ausgleich das Stadion:

Kurz nach der Pause jubelten die Engländer, aber zu früh, weil Phil Foden bei seinem Treffer im Abseits stand (50.). In der 55. Minute hatten sie Riesenglück, als nach einem Missverständnis an der Mittellinie und mit Torhüter Jordan Pickford weit vor dem Tor ein Weitschuss von Strelec nur knapp das Ziel verfehlte.

Declan Rice traf die Stange

Die "Three Lions" machten nun zusehends Druck, spielerisch konnten sie die Slowaken nicht knacken. Auch ein idealer Freistoß von Foden, den Kane unbedrängt aus kurzer Distanz daneben köpfelte (78.), und ein Weitschuss von Declan Rice, der an der Stange landete (81.), brachten keinen Erfolg.

Mehr zum Thema
FBL-EURO-2024-MATCH31-NED-AUT
EURO 2024

ÖFB-Teamchef Rangnick führt vor dem EM-Achtelfinale eine neue Regel ein

BERLIN. Nach einem freien Tag nahm Österreichs Fußball-Nationalteam am Freitag die Vorbereitung für das EM-Achtelfinale gegen die Türkei auf.

Zwei Standardsituationen erlösten aber die Engländer. Nach einem Einwurf und Kopfball-Verlängerung traf der bis dahin blasse Bellingham per herrlichem Fallrückzieher. Und nicht einmal eine Minute nach Wiederanpfiff köpfelte Kane im Anschluss an einen Freistoß ein.

Mit dem Vorsprung im Rücken agierten die Engländer nun souveräner. Die Slowaken kämpften bis zum Schluss um den historischen ersten Aufstieg in ein Viertelfinale und hatten durch Peter Pekarik (105.) auch noch eine große Chance, schafften das Comeback aber nicht.

mehr aus EURO 2024

Deshalb wird Spanien Fußball-Europameister

Deshalb wird England Fußball-Europameister

Das EM-Finale live: Spanien bestimmt die Anfangsphase

Wo das Reklamierverbot nach der EM gelten wird

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
laskpedro (3.581 Kommentare)
am 01.07.2024 08:51

schade hätt es den slowakeien gegen die von den scheich und oligarchen millionen satten stars a gegönnt ..

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen