Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Handspiel oder nicht? Hitzige Diskussion nach Deutschlands EM-Aus

Von nachrichten.at/apa, 06. Juli 2024, 12:54 Uhr
GER ESP EURO
Musiala traf Spaniens Marc Cucurella im Strafraum am Unterarm (106.).  Bild: (APA/AFP/THOMAS KIENZLE)

STUTTGART. Gastgeber Deutschland trauerte nach der 1:2-Niederlage gegen Spanien im Viertelfinale der Fußball-EM am Freitag in Stuttgart einem nicht gegebenen Elfer in der 106. Minute nach.

Da hatte Marc Cucurella einen Schuss von Jamal Musiala beim Versuch, diesen an den Körper zu bringen, mit dem Unterarm geblockt. "Die Handregel ist ein verzwicktes Luder", betonte Deutschlands Routinier Thomas Müller.

Teamchef Julian Nagelsmann wollte die umstrittene Entscheidung nicht als Grund für das EM-Aus anführen. Die Szene ließ aber auch ihn nicht los. "Wenn der Schuss von Jamal aufs Tor geht, gibt es Elfmeter, wenn er auf die Tribüne geht und das sieht man, dann gibt es keinen Elfmeter, das ist relativ simpel. Er geht aufs Tor, wahrscheinlich sogar ins Tor, und es gibt keinen Elfmeter, das kann ich nicht nachvollziehen", sagte der 36-Jährige, der sich auch für den Einsatz neuer Technik aussprach: "Es gibt 50 Roboter, die uns Kaffee bringen, dann gibt es auch KI, die berechnet, wo die Flanke runterkommt."

"Skandal"

Die deutschen Medien sahen hingegen im nicht gegebenen Elfmeter den Grund für das Ausscheiden. "Elfer-Beschiss! Für uns seid ihr die Sieger", hieß es in der "Bild". Und die "B.Z." schrieb: "Elferwut! England-Schiri verweigert uns klaren Hand-Strafstoß". Auch international gab es die eine oder andere Schlagzeile. Die italienische "Gazzetta dello Sport" titelte: "Euroskandal! Dieser Elfmeter wurde Deutschland nicht gegeben. Was für ein Hohn für die Deutschen."

Die Highlights der Partie:

Auch Ex-DFB-Stütze Michael Ballack war verärgert. "Das ist eine klare Fehlentscheidung", betonte der ehemalige Mittelfeldgestalter. Er wisse nicht, ob Schiedsrichter Anthony Taylor und sein Team sich "aus Angst oder Respekt" gegen einen Elfmeter entschieden hätten. Fakt ist allerdings, dass sich der Engländer bei der Aufregerszene an die Handspiel-Vorgaben der UEFA gehalten hat.

UEFA-Schiedsrichterchef Roberto Rosetti hatte während einer Pressekonferenz kurz vor der EM eine vergleichbare Szene gezeigt. Leipzigs Castello Lukeba hatte im Champions-League-Spiel im Oktober 2023 gegen Manchester City den Ball auf ähnliche Art abbekommen: aus kurzer Distanz, an den nach unten hängen Arm, der zudem bei der Ballberührung nachgab. "Das ist niemals ein Elfmeter", sagte Rosetti zu der Szene. Der Spieler versuche, den Kontakt zu vermeiden. Der Arm sei nah am Körper in einer natürlichen Position.

Füllkrug im Abseits?

Taylor äußerte sich am Freitagabend nicht, die UEFA war zu dem Fall angefragt. Offen blieb auch am Samstag, ob Niclas Füllkrug bei der vorausgegangenen Vorlage für Musiala nicht ohnehin im Abseits gewesen wäre. In dem Fall wäre es egal gewesen, ob Cucurellas Handspiel strafbar war, oder eben nicht.

Es war jedenfalls die zweite strittige Handentscheidung mit deutscher Beteiligung im Turnier. Diesmal allerdings fiel sie nicht zu ihren Gunsten aus. Im Achtelfinale gegen Dänemark hatte die Hand von Joachim Andersen eine Flanke von Deutschlands Außenverteidiger David Raum gestreift, worauf der englische Schiedsrichter Michael Oliver nach Ansicht der TV-Bilder auf den Punkt zeigte. Danach hatte sich Dänemarks Teamchef Kasper Hjulmand über diese "lächerliche Handregel" geärgert.

mehr aus EURO 2024

England nach 2:1-Sieg über die Niederlande im EM-Finale

Hat Englands Titelleiden jetzt endlich ein Ende?

Deshalb wird Spanien Fußball-Europameister

Deshalb wird England Fußball-Europameister

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

20  Kommentare
20  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
lester (11.526 Kommentare)
am 07.07.2024 15:47

In den Mitteilungen des Öfb und seiner Landesverbände liest man immer von einen akuten Schiedsrichtermangel. Liest man die Kommentare von Lesern in den Zeitungen müßte es eigentlich einen Schiedsrichter Überschuss geben.

lädt ...
melden
antworten
Drachen1 (35 Kommentare)
am 06.07.2024 21:18

De armen Piefke...
Ein Feiertag für ganz viele Fußballfans..

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.629 Kommentare)
am 07.07.2024 09:25

Mein Jubeltag war, als die Türken rausflogen.

lädt ...
melden
antworten
Hanspeter (287 Kommentare)
am 06.07.2024 19:53

Da der Schiri nicht gepfiffen hat, war es kein Elfer. So einfach ist die Sache.

lädt ...
melden
antworten
Penetrant (75 Kommentare)
am 06.07.2024 19:05

Bei einem anderem Spiel war es ein klarer Elfmeter. Warum hier nicht werden wir nie erfahren

lädt ...
melden
antworten
dobisam (985 Kommentare)
am 07.07.2024 11:19

Vielleicht war es die Hand Gottes?

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.608 Kommentare)
am 06.07.2024 15:50

Man müßte sich auf eine einheitliche Formel einigen, was Handspiel ist und was nicht. Derzeit gibt es zuviel Interpretationsspielraum. Ich persönlich würde die Regel lockern und Handspiel nur mit aktiver Bewegung gleichsetzen, also Hand oder Arm zum Ball, auch Nähe und Schärfe des abgespielten Balls in Erwägung ziehen. Würde glaube ich auch dem Spiel und den Entscheidungen des VAR guttun.

lädt ...
melden
antworten
sport2000 (196 Kommentare)
am 06.07.2024 16:02

Elfer hin oder her...
Keiner redet von denn Fouls von Toni kroos. Da hätt nach 8min nicht mehr am Platz stehn dürfen.....

lädt ...
melden
antworten
Libertine (5.608 Kommentare)
am 06.07.2024 18:17

Anderes Thema welches auch schon diskutiert wurde. Hier geht es um das strafbare Handspiel und nicht um den Spielausgang.

lädt ...
melden
antworten
HumanBeing (1.883 Kommentare)
am 06.07.2024 18:31

Es gab eine einheitliche Formal beim Handspiel. Die hiess "erkennbare Absicht" und die Entscheidung lag im Ermessen des Schiedsrichters. Die jetzige Regel ist so was von lächerlich, dass die Verteidiger im 16er die Arme auf den Rücken halten müssen, um nicht in die Gefahar eines Handspiels zu geraten.

Ich persönlich wäre generell für die Abschaffung des sinnlosen VAR und für die Akzeptanz, dass Schiris auch nur Sportler sind, die Fehler machen können.

lädt ...
melden
antworten
Linz09 (18 Kommentare)
am 06.07.2024 15:21

Im Fussball gab es immer Fehlentscheidungen und dadurch Riesenwirbel. Das wird auch in Zukunft trotz VAR so sein.. Gegen Dänemark gab es auch strittige Entscheidungen. Da waren eben die Deutschen die Glücklicheren.
Wären sie gestern in der 119. Minute in der Abwehr besser gestanden, hätte es zumindest noch ein Elfmeterschießen gegeben. Spanien hat es trotzdem verdient, ins Halbfinale zu kommen.

lädt ...
melden
antworten
diwe (2.453 Kommentare)
am 06.07.2024 15:07

Wenn man sich das Ergebnis der Umfrage anschaut, kann man vermuten, dass zumindest 44% an leichten Minderwertigkeitskomplexen unserem Lieblingsnachbarn gegenüber leiden. Hätte es eine ähnliche Umfrage nach dem Ausscheiden Österreichs in DE gegeben, wäre da vermutlich nichts von Schadenfreude zu lesen gewesen. Und nebenbei, nicht nur die Deutschen meckern. Hier in Italien meckern alle Sportzeitungen über den nicht gegebenen Elfmeter.

lädt ...
melden
antworten
fam.beham@gmx.at (461 Kommentare)
am 06.07.2024 14:47

die armen Nachbarn müssen natürlich wieder die ersten sein die durch so eine Entscheidung einen Nachteil haben, sowas gabs ja bisher noch nie, Spieler mache Fehler während des Spieles, Schiris sollte man das auch zugestehen, im Job sind doch auch Fehler erlaubt, sonst kommt es so wie in der Gastro wo viele wegen Personalmangel zusperren müssen, wenn sich keiner mehr das antut können Spiele nicht stattfinden,

lädt ...
melden
antworten
rudolfa.j. (3.733 Kommentare)
am 06.07.2024 14:05

Deutschland glaubt nicht verlieren zu können😄😄😄😄

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.580 Kommentare)
am 06.07.2024 13:43

due korrupte fifia soll endlich einmal verständliche regeln aufstellen die einheitlich auszulegen sind

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.364 Kommentare)
am 06.07.2024 13:11

Die Deutschen brauchen immer einen der Schuld ist 🤦‍♀️😒

lädt ...
melden
antworten
MaxXI (1.065 Kommentare)
am 06.07.2024 13:19

Das ist bei allen so die verlieren....jedes Land ist da gleich, mit Ausnahme der Türken, wenn die verlieren könnten bürgerkriegsähnliche Zustände eintreten...

lädt ...
melden
antworten
Coolrunnings (2.240 Kommentare)
am 06.07.2024 14:04

Ja, genau so wie die Österreicher.

lädt ...
melden
antworten
gillmayr83 (161 Kommentare)
am 06.07.2024 15:53

Aso? Beispiel?

lädt ...
melden
antworten
supercat (5.629 Kommentare)
am 07.07.2024 09:27

Sie meinen die Doppelstaatsbürger, die eigentlich gar keine Österreicher sein dürften.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen